Autor Thema: Fuji Finepix 4700 Zoom  (Gelesen 4123 mal)

Offline Mydriatic

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
Fuji Finepix 4700 Zoom
« am: 11. September 2008 - 16:03:24 »
Hallo zusammen!
Ich habe mich heute getraut meine alte Finepix umzubauen. An dieser Stelle erstmal einen riesigen Dank an Kobold IR fürs Mut machen...
Der Umbau: Das Gehäuse wird von Mikro-Schrauben zusammen gehalten, welche sich mit einem passenden Schraubendreher leicht entfernen lassen (Wenn er nicht so kaputt ist wie meiner...), der CCD liegt ganz außen im Aufbau und ist daher leicht zugänglich, das Filterglas ist nur in einer Gummihalterung befestigt und lässt sich einfach entnehmen. Der Umbau war eigentlich unproblematisch, auch wenn ich mich imho etwas dumm angestellt habe ist alles gut gegangen.
Der Blitz lässt sich jetzt zwar nicht mehr automatisch öffnen, außerdem ist ein SMD-Taster abgebrochen, beim öffnen des Gehäuses ist irgendein Teil auf den Boden gefallen und wurde danach nie wieder gesehen, eine Schraube ist übrig und das Gehäuse ist an einer Stelle nicht ganz zu, aaaaber sie funktioniert und das mit erstaunlichen Ergebnissen (zumindest für mich)... :wow:
Ich poste hier einfach mal ein paar Bilder die ich gerade bei einem kleinen Spaziergang gemacht habe. Die Bilder sind alle "aus der Hand" geschossen, völlig unbearbeitet, höchstens gedreht und ich habe auch KEINEN (!?) IR-Filter benutzt. Klar haben die Pflanzen einen leichten bis mittleren Rosastich, aber der Himmel ist Blau!?! Mich wundert hier, dass das IR-Licht ohne aufgesetzten IR-Pass-Filter derartig dominant auf dem Sensor ist... :shock:
 
  
  
  
  
  
  

gruss David

Offline Kobold_IR

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Fuji Finepix 4700 Zoom
« Antwort #1 am: 11. September 2008 - 19:07:22 »
Hallo David,

die Antwort ist eigentlich ganz einfach :

Alle Sensoren sind sehr empfindlich auf infrarotes Licht - der Grund, warum die Hersteller Sperrfilter dagegen einbauen .
Der ist bei der einen Marke stärker, bei einer anderen schwächer .
Wenn Du ein Bild ohne Sperrfilter machst, hast Du das ganze Lichtspektrum in Deiner Aufnahme vertreten. Was aber zur Folge hat, dass die Bilder etwas unscharf werden .
Der IR-Filter dient eigentlich nur dazu, das sichtbare Licht auszusperren -> deshalb ist Dein Himmel ja auch blau und nicht rot, wie es bei einer reinen IR-Aufnahme der Fall ist .
Hab keine Ahnung , wie das bei der Finepix ist, ob Du vorne einen Filter aufschrauben kannst ... Dann solltest Du auf jeden Fall ein Glas als Ersatz für den Sperrfilter einsetzen ...

Grüße, Stefan

Offline Mydriatic

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Fuji Finepix 4700 Zoom
« Antwort #2 am: 11. September 2008 - 20:01:37 »
Das die Sensoren empfindlich auf IR reagieren war mir auch klar, aber das sie SO empfindlich reagieren hätte ich nicht gedacht.
Die Finepix hat leider kein Filtergewinde, hier könnten höchstens die Filter mit Magnethalterung benutzt werden. Denkst du die Unschärfe kommt von dem zu breiten Lichtspektrum? Ich hätte das eher auf das fehlende Glas im Strahlengang, die mangelnde Korrektur des Objektivs oder den AF zurückgeführt. Naja, wenn das Wetter morgen danach ist, werde ich mal versuchen den R72 vor die Linse zu halten. Bin gespannt zu welchem Ergebnis ich komme...

Edit: Danke für die Tipps und den Link bezüglich der Filter!
« Letzte Änderung: 11. September 2008 - 20:05:24 von Mydriatic »

Offline Kobold_IR

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Fuji Finepix 4700 Zoom
« Antwort #3 am: 08. Oktober 2008 - 19:22:21 »
Wenn Du keine Möglichkeit hast, einen Filter aufzuschrauben, bleibt Dir nur, einen einzubauen .
Das Glas innen ist nur wichtig für den Sperrfilter - denn es ist ein planparalleles Glas , dürfte also keine optischen Auswirkungen haben .
Die Unschärfe kommt von dem beiden Längenbereichen , die sich überlagern .
Die Schärfe des Bildes wird direkt über den Sensor gesteuert- das ist der große Vorteil der Kompakten .

viele Grüße und Glückwunsch zum erfolgreichen Umbau,
stefan
« Letzte Änderung: 16. Oktober 2008 - 17:59:12 von Kobold_IR »

Offline Mydriatic

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Fuji Finepix 4700 Zoom
« Antwort #4 am: 16. Oktober 2008 - 13:57:47 »
Bei dem "regen Treiben" hier im Unterforum muss ich mir ja keine Sorgen machen den Thread hier durch diesen Beitrag wieder on Top zu bringen... ^^
Mittlerweile hab ich mal meinen Hoya R72 vor die Linse gehalten und ein paar Bilder gemacht. Sind leider etwas Dunkel geworden, da sich der Blitz nicht abschalten lies. Sehr viel schärfer sind sie aber imo nicht geworden...
 
 


Offline Kobold_IR

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Fuji Finepix 4700 Zoom
« Antwort #5 am: 16. Oktober 2008 - 18:14:25 »
hallo David,

der Blitz ist nicht so schlimm- da ist ja auch IR-Licht dabei  8) . Versuch einfach nur andere Belichtungszeiten einzustellen und achte dabei auf die Blendenzahl . Ist sie zu klein , wird auch der Schärfebereich sehr klein ...

Um RAW- Daten zu bekommen, reicht schon die G 5 von Canon ...
Aber wenn Du bis nächstes Jahr wartest - vielleicht ist die G 7 dann schon billig genug .
Ich hatte meine G5 geebayed .

Zum Umbau :
Nimm eine Alufolie, die ein Stückchen größer als ein Din A 4-Blatt sein sollte - um den Staub wegzuhalten.
Dann ein weißes Din A-Blatt, auf dem Du Tesafilmstreifen so anbringst, dass Du genug Klebeflächenach oben zeigen hast .
Zeichne grob den Umriß der Kamera mit Bleistift auf .
Jetzt kannst Du die Schrauben immer dort ablegen, wo sie einen Bezug zum Gehäuse haben .

Da Du bei Deinem ersten Umbau-Versuch jetzt weißt, auf was Du achten mußt - dürfte Dir der nächste viel leichter fallen !

viele Grüße, stefan