Autor Thema: 1000D IR-Umbau  (Gelesen 10590 mal)

Offline chromagnon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
1000D IR-Umbau
« am: 26. September 2008 - 14:24:57 »
Hat schon jemand Erfahrung mit einer IR-Modifizierten 1000D?

Ich plane, die Kamera bei Optik Macario umbauen zu lassen (449,- € !!!), bin mir aber noch nicht ganz schlüssig, ob ich ein IR-Pass-Filter direkt in die Kamera einbauen lassen soll, oder lieber externe Filter nehme.

Ich dachte, mit dem LiveView inkl. LiveView-AF kann man bequem mit Vorschraubfiltern arbeiten, so wie bei einer Kompakten, aber mit Wechselobjektiven. Allerdings ist der LiveView-AF schnarch-langsam!!! Geht gar nicht. Und der andere Modus, passenderweise Quick-AF genannt, ist schneller, aber solange ist das Live-Bild weg und das kommt nicht wieder, wenn es scharf ist, sondern erst, wenn man die AF-Taste wieder loslässt (was man dann tut, wenn das Objektiv "keine Geräusche" mehr macht, was auch irgendwie vom Bildermachen ablenkt. Und an die verschiedenen Filterdurchmesser bei Wechselobjektiven habe ich auch zu spät gedacht, gerade bei einem Lensbaby, evtl. mit Tele/WW-Konverter braucht man extra-Filter oder einen ganzen Sack voller Abstandsringe und Adapter. Drum wirds wohl ein interner FIlter.

Wer auch überlegt, eine 1000D (oder eine andere Kamera mit LiveView) umbauen zu lassen, dem helfen vielleicht folgende Überlegungen:

Schraubfilter:
+ Flexible Filterauswahl
+ Evtl. sogar UV-Fotografie möglich (was mit Canons CMOS-Sensoren aber nicht gut gehen soll)
- Rumgeschraube bei Objektivwechsel
- Beim Einsatz eines Lensbabies mit/ohne Tele/WW-Konvertern braucht man weitere kleine Filter oder es wird eine Adapterorgie (und mit Filter kann man beim LB die Blendenscheiben nicht mehr wechseln)
- Nur langsamer/unbequemer LiveView-AF oder Filter ab/anschrauben

Astronomik Clip-Filter (werden vor dem Spiegel eingeklippt)
+ Bequem, kein Geschraube bei Objektivwechsel
- gibts nur mit den Sperrfrequenzen 742 und 807 nm (reine SW-Bilder, keine Falschfarben mehr)
- geht nicht mit Canon EF-S Objektiven
- Nur langsamer/unbequemer LiveView-AF oder Filter ab/anschrauben

Interner Filter
+ Bequem, kein Geschraube bei Objektivwechsel
+ Sucherbild vorhanden, normaler AF (soll beim Umbau ja auf IR abgestimmt sein)
- unflexibel. die eingebaute Sperrfrequenz ist fix.

Offline weinlamm

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 73
Re: 1000D IR-Umbau
« Antwort #1 am: 04. Februar 2009 - 17:45:49 »
Hast du denn eigentlich in der Sache schon mal was gemacht? Funktioniert die 1000D überhaupt mit Vorschraubfilter? - Ich hab nämlich nen Bekannten, der auch gerne mal sowas machen würde, und ich habe ihm erstmal gesagt, er soll mal abwarten, ob die Kamera überhaupt geht.

Offline chromagnon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
Re: 1000D IR-Umbau
« Antwort #2 am: 10. März 2009 - 11:59:07 »
Also...

Habe nun die umgebaute Canon 1000D mit internem 700 nm IR-Passfilter. Leider ist draußen noch nicht wirklich IR-Saison. Aber ein paar Bilder habe ich gemacht (grade nicht zur Hand). Ein paar Erkenntnisse:

* Nicht umgebaute EOS Kameras sollen wenig IR durchlassen, ohne Umbau mit Schraubfilter also lange Belichtungszeiten und daher evtl. sogar kein LiveView Bild.

* Der AF ist an das Filter angepasst. Ich kann mit dem Sucher arbeiten und den AF nutzen und die IR-Bilder sind scharf. Die Belichtungsautomatik misst das "normale" Licht und das weicht manchmal stark vom IR ab, da muß man kontrollieren/korrigieren.

* Mit LiveView geht die Belichtungsautomatik und man hat gleich ein IR WYSIWYG Bild auf dem Monitor. Der LiveView-AF bei der 1000D ist soooooo langsam (teilweise >8Sec.), kannste vergessen. Quick-AF, wo der Monitor kurz dunkel wird, ist aber OK. Dann Hinweistöne anschalten, dann piepts, wenn es scharf ist und man kann die Scharfstelltaste loslassen und das Monitorbild kommt wieder und man kann dann auslösen. Ohne Piepen kann man nur anhand der ausbleibenden Objektivmotorbewegungen mutmaßen, dass es scharf ist, sonst gibt es kein Feedback.

* Mit dem Tamron 17-55 2.8 habe ich manchmal einen leichten Hot Spot. Soll eigentlich bei internen Filtern nicht sein, steht im Buch "digitale infrarot fotografie" von C. Harnischmacher, ist aber so.

* Die Entscheidung, einen internen IR-Passfilter einbauen zu lassen, bereue ich nicht. Mit einem internen Klarglasfilter und IR-Schraubfilter kann man den Sucher nicht mehr nutzen, sondern nur LiveView. Und da ist der AF unbrauchbar. Nun fotografiere ich wie mit einer "normalen" Kamera, gucke durch den Sucher und trage die Kamera nicht wie eine Kompakte vor meinem Kopf rum. Kein Geschraube mit FIltern und Adapterringen bei Objektivwechseln. Sehr flexibel und bequem.

Demnächst ein paar Bilder.

Offline fkjth

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 113
    • http://www.fk-jena.eu
Re: 1000D IR-Umbau
« Antwort #3 am: 29. April 2009 - 19:27:20 »
Hallo,

also die EOS 1000D funktioniert ohne Probleme. Habe sie hier eigentlich nur für Astrofotos umbauen lassen. Also nur einen Filterteil raus. Und was soll ich sagen. Hatte ja vorher eine umgebaute EOS 350D(a) und da hatte ich Belichtungszeiten von über 15s, jetzt mit der 1000d(a) weniger als 0,5s.

Jedenfalls kostete mich der Umbau nur 115,00 Euronen. Hatte auch erst überlegt, ob ichs bei Optik Makario machen lasse, aber bei dem Preis.

Hier mal ein Bild: Canon EOS 1000D(a) mit Hoya R72 Schraubfilter vor Nikkor Ais 2.8/35 @ f/4,  t=0,5s bei ISO200
Weissabgleich für Astro manuell auf eine leicht graue Hauswand und dann Rot-Blau-Kanaltausch in PS per Aktion. Am Ende Bildverkleinerung und das wars.

Grüße aus Jena
Frank

Offline chromagnon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
Re: 1000D IR-Umbau
« Antwort #4 am: 29. April 2009 - 21:34:30 »
Ui, 115,- € ist natürlich supergünstig. Ist wohl wesentlich einfacher, einfach das Filter (und die dranhängende Sensorreinigung) ganz auszubauen als ein Ersatzfilter einzupassen.

Bei Kompakten ging das nie, dass man das Filter nur ausbaut, danach war die Kamera immer kurzsichtig, konnte nur noch im Nahbereich fokussieren. Gut zu wissen, das DSLR da toleranter sind.

Benutzt Du denn LiveView-Modus fürs fokussieren oder den "normalen" AF? Der müsste doch eigentlich nun "verstellt" sein, oder? (Bei kurzer Brennweite und unendlich vielleicht nicht zu sehen, aber z.B. bei Portraits?)

Die 2000D soll ja einen dreh/schwenkbaren Monitor bekommen, wenn dann noch der LiveView-AF brauchbar schnell wird, ist so ein günstiger Umbau natürlich super. Denn "normalen" AF braucht man dann gar nicht mehr sondern kann knipsen wie mit einer IR-Kompakten aber in DSLR-Qualität.

Offline fkjth

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 113
    • http://www.fk-jena.eu
Re: 1000D IR-Umbau
« Antwort #5 am: 29. April 2009 - 21:53:33 »
Auf der Seite wo ich die Kamera habe umbauen lassen, ist beschrieben, dass sowohl Sensorreinigung als auch Autofokus wieder ordentlich eingestellt werden. Bei meiner umgebauten Kamera funktioniert alles bestens einschließlich Liveview.

Da ich aber nur mit manuellen Nikon Objektiven arbeite, brauche ich den AF eigentlich nicht. Fokussierung mache ich teils über Liveview.

Grüße aus Jena
Frank

Offline chromagnon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
Re: 1000D IR-Umbau
« Antwort #6 am: 29. April 2009 - 22:17:01 »
Ah, jetzt peil ich es: Du hast nicht die Infrarotmodifikation sondern die "Astromodifikation ohne Filter". Das wird ja immer besser!

Was sind dann noch die Vorteile bei Makario?
* IR-Passfilter wird auf Wunsch intern eingebaut (Machen AstroTec vielleicht auch, wenn die schon günstig Baader-Filter einbauen?)
* AF wird IR eingestellt. Bei den anderen klingt es eher so, als wenn der AF wieder für Licht justiert wird. Aber vielleicht können AstroTec das auch anders machen, wenn man fragt.
* 0,5s Belichtungszeit erscheint mir noch recht lang. Übern Daumen gepeilt würde ich mit meiner Canon 1000D ca 1/500 sec brauchen (bei gleicher Blende/ISO).

Hab ich was vergessen?

« Letzte Änderung: 29. April 2009 - 22:18:03 von chromagnon »

Offline fkjth

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 113
    • http://www.fk-jena.eu
Re: 1000D IR-Umbau
« Antwort #7 am: 29. April 2009 - 23:46:13 »
Also der AF meiner"Astro"-Kamera ist wieder auf Tageslichtfotografie korrigiert. Sicherlich wäre bei IR-Umbau die Einstellung des AF auf IR möglich. Musst halt nur mal nachfragen. Die Jungs von AstroTec sind sehr zuverlässig und der Service ist auch gut. Hatte immer netten und vor allem schnellen Kontakt.

Bei den Belichtungszeiten gehts bei IR-Umbau nochmal um Größenordnungen runter.

Ich muss für meine Kamera das nochmal genau überprüfen, wie kurz die Belichtungszeiten sein können. Das gezeigte Bild hatte ich heute Abend bei Sonnenuntergang mal schnell eben noch gemacht. Es ist auch etwas überbelichtet. Bei ordentlichem Sonnenschein sind sicherlich mit meiner Cam Zeiten von ca. 1/40s möglich. Test folgt aber bei nächster Gelegenheit.

Meine Kamera kann ich aber uneingeschränkt für Tageslicht-, Astro- und IR-Fotografie nutzen. Wobei mein Hauptaugenmerk auf der Astrofotografie liegt.

« Letzte Änderung: 29. April 2009 - 23:49:10 von fkjth »
Grüße aus Jena
Frank

Offline chromagnon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
Re: 1000D IR-Umbau
« Antwort #8 am: 30. April 2009 - 00:02:07 »
Ja, weitere Testergebnisse und Bilder wären prima. Und wenn ich demnächst mal wieder eine Kamera umbauen lassen will, frage ich bei AstroTec mal nach so einigen erweiterten Möglichkeiten.

Im Moment habe ich ja erstmal meine 1000D-IR-Mod. Ist aber ein Umstellung, vorher hatte ich eine Canon Powershot G3 IR-Mod. Das war so herrlich einfach. AF, Belichtungsautomatik, nur einen Schraubfilterdurchmesser (da nur ein Objektiv), beweglicher Monitor und sogar Video (was ich aber nie benutzt habe).

Bei der 1000D ist der LiveView-AF unbrauchbar langsam, also "normal" fokussieren (aber dann weicht die Belichtungsautomatik stark ab), der Monitor ist starr, keine Videofunktion...

Daher werde ich bei der 2000D nochmal überlegen, wenn es nun ein günstiges Umbau-Angebot gibt. Laut http://www.canonrumours.com/ soll die all das haben...

Vielen Dank erstmal für Deine Erfahrungen!

Grüße aus Lübeck
chromagnon

Offline Mario

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: 1000D IR-Umbau
« Antwort #9 am: 06. April 2012 - 11:03:59 »
Hallo,

würdest du verraten, wo du deine 1000D umabuen hast lassen?

LG
Mario

Offline chromagnon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
Re: 1000D IR-Umbau
« Antwort #10 am: 17. April 2012 - 22:26:49 »
Moin,

ja, das war bei Optik Makario: www.http://optik-makario.de/

Hat einiges gekostet, aber das Ergebnis und der Service sind 1A.

lg
chris

Offline ZoneV

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 121
  • Im Bastelfieber!
    • Basteln an Fotoequipment - Selbstbau, Reparatur und Modifikation
Re: 1000D IR-Umbau
« Antwort #11 am: 16. Juli 2012 - 15:49:04 »
...
Schraubfilter:
+ Flexible Filterauswahl
+ Evtl. sogar UV-Fotografie möglich (was mit Canons CMOS-Sensoren aber nicht gut gehen soll)
- Rumgeschraube bei Objektivwechsel
- Beim Einsatz eines Lensbabies mit/ohne Tele/WW-Konvertern braucht man weitere kleine Filter oder es wird eine Adapterorgie (und mit Filter kann man beim LB die Blendenscheiben nicht mehr wechseln)
- Nur langsamer/unbequemer LiveView-AF oder Filter ab/anschrauben

Astronomik Clip-Filter (werden vor dem Spiegel eingeklippt)
+ Bequem, kein Geschraube bei Objektivwechsel
- gibts nur mit den Sperrfrequenzen 742 und 807 nm (reine SW-Bilder, keine Falschfarben mehr)
- geht nicht mit Canon EF-S Objektiven
- Nur langsamer/unbequemer LiveView-AF oder Filter ab/anschrauben

Interner Filter
+ Bequem, kein Geschraube bei Objektivwechsel
+ Sucherbild vorhanden, normaler AF (soll beim Umbau ja auf IR abgestimmt sein)
- unflexibel. die eingebaute Sperrfrequenz ist fix.

Die Überlegungen hatte ich damals mit meiner EOS 350D fast gleich - zudem wollte ich die Kamera auch als Backup nutzen können.
Deswegen habe ich mir die Filter hinter den Spiegel direkt vor den Verschluß geklemmt - so kann ich meine Infrarot-Filter in der DSLR wechseln - bei hellem Sucher: http://4photos.de/camera-diy/exchangeable-filter-dslr.html
 
So habe ich einiges an Vorteilen (heller Sucher, kleine billige Wechsel-Filter für alle Optiken, EF-S Nutzung weiterhin möglich) mit folgenden Nachteilen: Nicht jedermanns Sache in der Kamera zu fummeln, Staub und kein AF mehr bei meinem Umbau (nicht prinzipiell).
Bis jetzt war fast niemand verrückt genug sowas auch anzugehen :-)
DSLR Kamera mit wechselbarem IR-Filter - EOS 350D ExF:
http://4photos.de/camera-diy/exchangeable-filter-dslr.html

Links zu DIY IR-Modifikationen:
http://www.4photos.de/camera-diy/ir_mit_dslr.html

Offline chromagnon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
Re: 1000D IR-Umbau
« Antwort #12 am: 23. Juli 2012 - 13:55:41 »
Hi ZoneV,

sehr interessanter Ansatz, den Du da entwickelt hast. Ich habe das mal in meinem Infraroblog verlinkt:

http://infrarotfotografie.wordpress.com/

Liebe Grüße