Autor Thema: Weißabgleich mit Adobe RAW (ACR)  (Gelesen 18028 mal)

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1033
Weißabgleich mit Adobe RAW (ACR)
« am: 08. März 2009 - 21:12:12 »
Bisher konnte ACR den eingestellten Weißabgleich der (Nikon-)Kameras nicht korrekt auslesen. Das ist jetzt anders!  :D

Voraussetzung ist allerdings PS CS3 mit ACR 4.5 oder höher. Diese RAW-Konverter sind in der Lage, externe Kameraprofile in die Datei einzubinden. Weitere Informationen findet man dazu in der PDF von Adobe, Seite 8. Den Editor kann man sich für Windows hier und für Mac hier downloaden. (Link-Adressen aktualisiert am 14.07.2015)

Habe mir je ein Profil für meine D80 (Umbau Makario) und D70 (mit Filter B+W 092) erstellt. RAW-Datei wird in ACR geöffnet, dann unter dem Reiter »Kamerakalibrierung« das Menü mit den Profilen aufklappen. Das entsprechende Profil auswählen (es werden nur für die entsprechende Kamera, aus der die RAW-Datei stammt, angezeigt) und dann übliche Einstellungen unter dem Reiter »Grundeinstellungen«. Hat man dann eine Einstellung gefunden, kann man diese noch unter dem Reiter »Vorgaben« speichern, so das man sich zukünftig die Profilauswahl und einige immer wieder kehrende Grundeinstellungen vereinfachen kann.
Viel Spaß!
« Letzte Änderung: 14. Juli 2015 - 15:59:32 von zille »
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1033
Re: Weißabgleich mit Adobe RAW (ACR)
« Antwort #1 am: 10. März 2009 - 18:34:54 »
Habe jetzt im Anhang die Profile bereitgestellt. Würde mich freuen, wenn diese Verwendung finden...

Umsonst soll der Service nicht sein - aber selbstverständlich kostenfrei. Als »Gegenleistung« stelle ich mir einen Beitrag hier im Forum zur Anwendung dieser Profile vor. Ist der Kontrast zu hart eingestellt, die Anwendung zu umständlich...

Grüße aus Dresden
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)

Offline André Müller

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 376
    • Fotowald
Re: Weißabgleich mit Adobe RAW (ACR)
« Antwort #2 am: 12. März 2009 - 10:19:28 »
Hallo Zille

Die Anwendung ist ein Kinderspiel :-)
Ich hab von der Möglichkeit auch gelesen, hatte sie aber wieder aus den Augen verloren. Dein Profil für die D70 ist klasse. Ich hab das eben mal getestet und bin sehr beeindruckt. Ich finde die Einstellungen von Kontrast und Helligkeit sind für meinen Geschmack genau richtig, und zur Not hat ACR ja auch noch eine ganze Menge andere Regler.

Bleibt noch zu sagen, dass ich sowas schon lange vermisst habe und sehr froh bin jetzt die Möglichkeit zu haben meine IRs auch in ACR zu bearbeiten. Und das alles dank dir!

Grüße von der Insel,
André

PS:
Ergebnis siehe: http://infrarot-forum.de/smf/index.php?topic=1248.new#new
« Letzte Änderung: 12. März 2009 - 10:25:11 von André Müller »

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1033
Re: Weißabgleich mit Adobe RAW (ACR)
« Antwort #3 am: 12. März 2009 - 14:18:29 »
Noch ein Hinweis für Windows-User:
Die Profile müssen im Ordner C:\Dokumente und Einstellungen\User-Name\Anwendungsdaten\Adobe\CameraRaw\CameraProfiles gespeichert werden.

@ André Müller: Die Bilder mußt Du aber trotzdem weiterhin selber machen... :wink:
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)

Offline André Müller

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 376
    • Fotowald
Re: Weißabgleich mit Adobe RAW (ACR)
« Antwort #4 am: 12. März 2009 - 14:26:52 »
@ André Müller: Die Bilder mußt Du aber trotzdem weiterhin selber machen... :wink:
Echt? Mist! Kannst du das nicht auch noch programmieren, .... bitte! ;-)

Nee, Spass beiseite, Bilder machen ist ja nie das Problem, das Problem bei IR ist ja immer die Nachbearbeitung, da hier eben nicht auf bewährte Standardverfahren zurückgegriffen werden kann, sondern immer eine sehr spezielle Nachbearbeitung je nach Kamera, Filter und Situation notwendig ist. Und all das wird durch so eine exzellente Voreinstellung deutlich einfacher!

Offline Pixhai

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
Re: Weißabgleich mit Adobe RAW (ACR)
« Antwort #5 am: 03. Juni 2010 - 14:22:40 »
@Zille
hab duch Zufall auf Deinen Thread gefunden. Gute Idee mit den Kameraprofilen, hab es gleich mal ausprobiert.
Habe beide Profile in den entprechenden Ordner kopiert. (Der Pfad ist bei Windows 7 verändert)
Nun zeigt die Auswahl in ACR ja nur das für die D70 an. Ich habe zwar eine D70 (Macario-Umbau mit 700er Filter) da dachte ich das für die D80 würde besser passen.
Wie kann ich das Profil so verändern bzw neu erstellen, dass es für mich passt.
Was wird durch Anwendung das Profils verändert.
Gruß Andreas
_______________________________________________
Rechtschreibfehler sind geistiges Eigentum des Verfassers
und unterliegen seinem Copyright.

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1033
Re: Weißabgleich mit Adobe RAW (ACR)
« Antwort #6 am: 04. Juni 2010 - 01:24:33 »
Gute Idee? Ja klar, aber nicht meine - Adobe war`s.  :wink:
In einem solchem Profil steckt offensichtlich viel mehr, als das, was wir visuell wahrnehmen. Mehr als nur Farben, Kontrast und Helligkeit. Und so zeigt ACR konsequenterweise nur Profile an, die zu den mit eben der selben Kamera gemachten passen. Ein Profil der Kamera X kann man nicht für eine Kamera Y verwenden.

Man kann ein solches Profil auch nicht für eine andere Kamera anpassen - man muß es einfach neu erstellen. Dabei erstellt der nach Anmeldung bei Adobe als Freeware zu beziehende Profil-Editor alles, was kameraspezifisch ist, automatisch. Die individuellen Einstellungen für Farbe, Gradation, Helligkeit legst man dagegen selbst wie in dem oben schon geposteten Link http://labs.adobe.com/wiki/index.php/DNG_Profiles:Editor#tutorial_ir beschrieben frei nach eigenem Empfinden fest. Es ist leider nur in ausländisch geschrieben...

Was man durch die Anwendung eines Profil verändern will, ist jedem selbst überlassen. Möglicherweise kann man das, was später im allgemeinen mit dem Kanäletausch passiert, auch schon im Profil festlegen. Ausprobiert habe ich es noch nicht. Aber vielleicht berichtest Du uns darüber?

Viel Spaß!
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)

Offline KlausMangold

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 569
    • www.eye.de
Re: Weißabgleich mit Adobe RAW (ACR)
« Antwort #7 am: 05. Juli 2010 - 12:33:18 »
Zitat
Möglicherweise kann man das, was später im allgemeinen mit dem Kanäletausch passiert, auch schon im Profil festlegen.
Den Gedanken hatte ich auch schon, bin aber nicht fündig geworden. Ich glaube, man müsste wohl mindestens auf die einzlenen Farbkanäle dafür Zugriff haben, was aber nicht der Fall ist, soweit ich das bisher sehe. Ist ja aber auch keine große Sache. Ich mach das halt mit einer simplen Photoshop-Aktion anschließend.

Offline samsong

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
Re: Weißabgleich mit Adobe RAW (ACR)
« Antwort #8 am: 13. August 2010 - 08:23:15 »
Hallo Klaus,
hast du das mit der Photoshop Aktion schon mal irgend wo beschrieben? (wie man die erstellt) machst du es dann im Kanalmixer oder mit der LAB Methode.
Würde mich brennend Interessieren da es doch jede Menge Zeit spart :anbet:
Gruß Marc

Offline KlausMangold

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 569
    • www.eye.de
Re: Weißabgleich mit Adobe RAW (ACR)
« Antwort #9 am: 13. August 2010 - 13:45:45 »
Aktion erstellen: Dazu gibt es bei den Aktionen doch "Neue Aktion", wonach dann das, was man jetzt macht, aufgezeichnet wird, bis man die Aufzeichnung halt beendet. Also zeichnet man eben einfach mal den Vorgang des kanaltusches auf, und schon hat man die Aktion festgehalten (speichern natürlich nicht vergessen).

Mit dem Lab-Modus sehe ich zum Automatisieren keine gute Möglichkeit an dieser Stelle, weil dort ja manuelle Auswahl nötig ist.

Offline André Müller

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 376
    • Fotowald
Re: Weißabgleich mit Adobe RAW (ACR)
« Antwort #10 am: 13. August 2010 - 14:08:32 »
Mit dem Lab-Modus sehe ich zum Automatisieren keine gute Möglichkeit an dieser Stelle, weil dort ja manuelle Auswahl nötig ist.

Geht auch, und zwar genauso, da wechsel zwischen Kanalansicht und alles mit aufgezeichnet werden. Man kann sich die aktion auch so aufzeichnen, das sie ein LAB getauschtes und ein RGB getauschtes Bild erzeugt und man sich dann für die der Aufnahmesituation am besten passende Möglichkeit entscheiden kann.

Offline KlausMangold

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 569
    • www.eye.de
Re: Weißabgleich mit Adobe RAW (ACR)
« Antwort #11 am: 13. August 2010 - 14:11:38 »
Ach so, klar, das geht natürlich schon. Ich hatte dabei gerade an was ganz anderes gedacht. War ein Missverständnis.

Offline samsong

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
Re: Weißabgleich mit Adobe RAW (ACR)
« Antwort #12 am: 14. August 2010 - 20:17:26 »
@klaus
hab die aktion für die lab umwandlung abgespeichert bekommen, aber irgend wo schein ich einen fehler zu machen.
die farben am schluss sind nicht das gewünschte ergebnis.

1. bild-modus- lab farben
2. b kanal aktivieren
3. bild-korrektur-umkehr
4. a kanal aktivieren
5. bild-bildberechnung

nun ist die quelle nicht veränderbar
      ebene: hintergrung
      kanal: a
ziel nicht veränderbar


sorry falls das nicht mehr zum eigentlichen thema passt weiß aber nicht wie ich es verschieben kann. :oops:
gruß marc

Offline KlausMangold

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 569
    • www.eye.de
Re: Weißabgleich mit Adobe RAW (ACR)
« Antwort #13 am: 14. August 2010 - 20:37:49 »
Der 5. Schritt ist falsch. Du musst einfach nur beide Farbkanäle inverteren. Wenn dein Weißabgleioch okay war, muss das passen.

Offline samsong

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
Re: Weißabgleich mit Adobe RAW (ACR)
« Antwort #14 am: 14. August 2010 - 21:18:50 »
hallo klaus

das heißt 5 und 3 sind gleich?