Autor Thema: Aliasing  (Gelesen 1305 mal)

Offline rotblick

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
Aliasing
« am: 07. September 2011 - 20:20:02 »
Hallo,

hat von euch schon jemand Erfahrung mit Aliasing bei der IR-Fotografie gemacht? Bis heute habe ich mich noch nicht wirklich mit dem Thema beschäftigt - und ich war schon ein wenig überrascht. Der Filter scheint ja ziemlich genau an den Sensor angepasst zu sein. In verschiedenen Artikeln klang es so, als ob es sich nicht lohnt, diese Filter vorne drauf zu schrauben, auch wenn dies am Anfang der Digitalkamera-Ära gemacht wurde.
Meine zweite Frage wäre, gibt es eine Möglichkeit, so etwas (halb-) automatisch zu korrigieren. Weil alles mit Hand zu machen ist schon recht aufwendig. Im Anhang ist mal ein Beispielfoto, die Hausfassade in der Mitte hat die typischen Aliasing Streifen.

Grüße
rotblick

Offline ZoneV

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 121
  • Im Bastelfieber!
    • Basteln an Fotoequipment - Selbstbau, Reparatur und Modifikation
Re: Aliasing
« Antwort #1 am: 27. Oktober 2011 - 16:59:27 »
.... Der Filter scheint ja ziemlich genau an den Sensor angepasst zu sein. In verschiedenen Artikeln klang es so, als ob es sich nicht lohnt, diese Filter vorne drauf zu schrauben, auch wenn dies am Anfang der Digitalkamera-Ära gemacht wurde....

Optimalerweise sollte der AA Filter ja jeden Lichtpunkt auf mindestens 2 Pixel bzw. 4 Pixel verteilen.
Bei nem Filter vorm Objektiv wäre das wohl relativ grob - also irgendwie ein sanfter Weichzeichner. Hast Du zu dem Vorgehen am Anfang der Digi-Ära irgendwelche Quellen oder Modellangaben?
DSLR Kamera mit wechselbarem IR-Filter - EOS 350D ExF:
http://4photos.de/camera-diy/exchangeable-filter-dslr.html

Links zu DIY IR-Modifikationen:
http://www.4photos.de/camera-diy/ir_mit_dslr.html

Offline Wolfgang Spindler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 559
Re: Aliasing
« Antwort #2 am: 28. Oktober 2011 - 18:52:59 »
Aliasing oder Farbmoiree???