Autor Thema: Anfänger mit Sony 828  (Gelesen 4193 mal)

Offline Tasso

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Anfänger mit Sony 828
« am: 10. Dezember 2011 - 15:09:56 »
Einen schönen Samstag !

Gleich vorweg ich hatte vor Jahren begonnen mich mit SW analogfotografie zu beschäftigen ! Vor ca 1 Jahr entdeckte ich des öfteren IR Bilder und jetzt habe ich mich durchgerungen und mir zu Beginn eine billige gebrauchte Sony 828 gekauft ! Ich habe jetzt ca 2 wochen lang in diversen Foren mich über dieses Thema informiert nach dem Motto " Learning by reading " aber zu viele Unterschiedliche Meinungen zu diesem Thema gelesen . Um nur ein Beispiel zu nennen meinte ein User man sollte die Sony 828 mit einem Honja IR Filter und diversen ND Filtern verweden .
Ein paar klicks weiter in einem anderen Forum meinte ein User das genau das das Problem ist und man dürfte die Sony 828 im Nightshhotmodus nur mit einem 980-1000nm IR Filter verwenden und sonst nichts ! Solche Sachen bzw Informationen machen es mir nicht gerade leicht . Ich hoffe man kann mir hier mit meiner 828 im Bereich Infrarotfotografie weiterhelfen was ich genau dazu benötige . Filter - Adapterringe usw... Bin eigentlich eher der learning by doing Mensch möchte aber Einstiegsfehlkäufe vermeiden .   PS: Für einen kamerawechsel ist es aber schon zu spätt die habe ich bereits :-)

Liebe Grüße
Tasso

Offline infrabraun

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 389
Re: Anfänger mit Sony 828
« Antwort #1 am: 10. Dezember 2011 - 17:04:03 »
Hallo Tasso,
IR-Fotos im Nightshotmodus werden immer mit offener Blende und 1/30 sek. gemacht, da ist nichts anderes einzustellen.
Deshalb brauchst Du Graufilter um starke Überbelichtungen zu kompensieren:
Z.B für Fotos bei Sonne ND 400 und sonst ND 0,9 = 8x.
Als IR Filter für Farbe und SW nimm einen mit etwa 65o nm. Über 700nm kommt keine Farbe mehr durch, aber SW-Fotos werden ohne Nachbearbeitung knackiger.
Frage ruhig weiter.
MG Bruno
Mit Gruß von Bruno

Offline Capgras

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 306
Re: Anfänger mit Sony 828
« Antwort #2 am: 11. Dezember 2011 - 22:39:18 »
Wenn ich die Sony 828 benutze (die technischen Einstellungen im Nightshotmodus hat infrabraun schon gepostet), dann mit IR-Filtern zwischen 645 und 720. Bei 720 kriegst du keine Farbe hin, sondern nur sw, bei Filtern um 645 können sowohl Farb- als auch sw-IRs gemacht werden. Um Überbelichtungen (bei 1/30sek und offener Blende) zu vermeiden, braucht man Grau (ND) Filter. Ich habe einen ND8 und ND4 Filter, je nach Tages-Helligkeit.bei starker Sonne kann man beide auch kombinieren. Schau bei der grandiosen Claudia Sölter nach, die hats mit der 828 wirklich drauf:  http://www.rosalinse.de/fw_ir_06.html

Offline Tasso

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Anfänger mit Sony 828
« Antwort #3 am: 15. Dezember 2011 - 12:24:42 »
Also vorweg gleich mal danke für die vielen Infos !

Wenn ich also eine sony 828 mit einem IR filter & einen ND bestücken will benötige ich ja sicher diverse Zwischenteile sprich adapter ! Ist da die Reihenfolge egal und wie sieht es da genau aus ? welche Teile benötige ich genau dazu ? ( namen größen usw ) Und eine zweite Frage hätte ich auch noch . Wenn ich zb. einen Weitwinkelkonverter verwenden will was für Teile ( Zwischenstücke filter Konverter usw benötige ich genau dafür ? ( namen , größen usw.. )

Danke & lg
Tasso

Offline Capgras

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 306
Re: Anfänger mit Sony 828
« Antwort #4 am: 15. Dezember 2011 - 15:46:53 »
Adapter brauchst Du keine. Die Filter-Gewinde-Größe ist 58mm Durchmesser. Ich schraube meist erst den IR-Filter drauf und danach je nach Helligkeit einen ND8 oder ND4 (oder auch beide). Mit dem Weitwinkelvorsatz und IR wird es schwierig, da es bei den kurzen Brennweiten zu Vignettierungen kommen kann.

Offline infrabraun

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 389
Re: Anfänger mit Sony 828
« Antwort #5 am: 15. Dezember 2011 - 15:47:26 »
Hallo Tasso,
wenn Du die Filter mit 58mm Durchmesser hast, brauchst Du keine Zwischenringe.
Die Reihenfolge ist egal.
Kleinere Filter mit Z-Ring vignetieren im WW-Bereich.
Wegen der Einzelheiten googele mal unter "Graufilter" und "IR-Filter" oder "Infrarotfilter".
Heliopan und B&W sind gute Fabrikate.
Nimm keinen variablen Graufilter, das sind nämlich 2 verbundene Polarisationsfilter.
Vor WW-Vorsätzen kann ich nur warnen, ich habe mehrere ausprobiert, auch den Original-Sony x0,7, alle sind nicht zu empfehlen.
Der Grund liegt darin, das bei den Vorsätzen stark abgeblendet werden muss.
Man kann sie auch wegen der Vignetierung nicht vor die Filter setzen,
Du brauchtest dazu also Filter mit dem vorderen Durchmesser des Vorsatzes.
Ich habe einen gebrauchten Original-Sony Telekonverter x1,7 ersteigert, der ist einwandfrei.
MG Bruno

PS.Sehe gerade ,dass Capgras schneller war, doppelt hält besser !
« Letzte Änderung: 15. Dezember 2011 - 15:50:18 von infrabraun »
Mit Gruß von Bruno

Offline Tasso

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Anfänger mit Sony 828
« Antwort #6 am: 15. Dezember 2011 - 18:08:32 »
ok ! So weit so klar ! Was ist wenn ich aber einen Teleadapter bzw Weitwinkeladapter einsetzte ?? So muß ich doch die Filter Vor die jeweilige Adapterlinse setzten und wie sieht es da mit der Größe aus ? Bleibt es da bei 58mm und gibt es da wieder unterschiedliche Größen wo ich unter Umständen einen zweiten Satz Ir filter kaufen muß ?

lg
Tasso

Offline infrabraun

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 389
Re: Anfänger mit Sony 828
« Antwort #7 am: 16. Dezember 2011 - 12:35:32 »
Wie oben gesagt, bei einem WW-Konverter müssen die Filter vorn drauf und bei einem Tele-Konverter können sie auf auf das Grundobjektiv.
Die Konverter haben vorn unterschiedlich große Filtergewinde.
Fang doch erstmal ohne Konverter an, der Zoombereich ist doch groß.
MG Bruno
« Letzte Änderung: 16. Dezember 2011 - 12:37:53 von infrabraun »
Mit Gruß von Bruno

Claudia Sölter

  • Gast
Re: Anfänger mit Sony 828
« Antwort #8 am: 06. Juli 2012 - 00:19:06 »
Wenn ich die Sony 828 benutze (die technischen Einstellungen im Nightshotmodus hat infrabraun schon gepostet), dann mit IR-Filtern zwischen 645 und 720. Bei 720 kriegst du keine Farbe hin, sondern nur sw, bei Filtern um 645 können sowohl Farb- als auch sw-IRs gemacht werden. Um Überbelichtungen (bei 1/30sek und offener Blende) zu vermeiden, braucht man Grau (ND) Filter. Ich habe einen ND8 und ND4 Filter, je nach Tages-Helligkeit.bei starker Sonne kann man beide auch kombinieren. Schau bei der grandiosen Claudia Sölter nach, die hats mit der 828 wirklich drauf:  http://www.rosalinse.de/fw_ir_06.html

Ach, Du liebes Lottchen ... hier hast Du mich "zitiert".
 :shock:
Ich werd' rot, freue mich und gehe mit dem Wörtchen "grandios" ins Bett und träume.
Danke schön.
 :D

Ahoiderle
Claudia
« Letzte Änderung: 06. Juli 2012 - 00:19:57 von Claudia Sölter »