Autor Thema: Erfahrungen mit umgebauten DSLR von Canon  (Gelesen 2321 mal)

Offline ir-potsdam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Erfahrungen mit umgebauten DSLR von Canon
« am: 27. Januar 2012 - 08:34:28 »
Hallo

nach dem ersten Umbau einer 300D bei Makario, hab ich mittlerweile schon die dritte umgebaute DSLR mit dem 700nm Filter.
Die 300D war nach dem Ausfall im IRland Urlaub ausgefallen, was mich zum Kauf einer bereits umgebauten 20D bewegte. Da merkte ich schon einen Unterschied in der Nachbearbeitung, denn ich wollte die gleiche Vorgehensweise anwenden, wie bei der 300D. Das klappte aber nicht so wirklich, also hieß es anpassen.
Jetzt mit der umgebauten 50D ging es wieder los. Das Anwenden der gleichen DPP-Rezepte vom WB, liefert einen anderen Farbton als bei der 20D.
Entweder ist der 700nm unterschiedlich oder der Sensor scheint anders zu reagieren. Können mir da die Physik-Experten eine plausible Erklärung geben?

Da jetzt nicht die optimale Zeit für IR ist, werd ich mir für das Frühjahr den Test aufheben, wo ich mit der 20D und der 50D dasselbe Motiv mit gleichen Einstellungen aufnehmen will.

Gruß Lars

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1021
Re: Erfahrungen mit umgebauten DSLR von Canon
« Antwort #1 am: 27. Januar 2012 - 16:00:57 »
Es ist eher unwahrscheinlich (wenn auch nicht ausgeschlossen) das das Filter daran Schuld ist. Für deren Herstellung gibt es schließlich Normen, die die Hersteller in eigenem Interesse einhalten, um dann die Filter entsprechend der Klassifizierung, Bezeichnung... ohne Reklamationen verkaufen zu können.
Bei den Kameras ist das schon deutlich anders, den da will ja jeder Hersteller sich einen Vorteil gegenüber anderen Herstellern verschaffen. Deshalb sind ja auch die karierten Kameras wesentlich besser als die gepunkteten, und die Grabenkämpfe zwischen Canonierern und Nikonianern nur allzu berechtigt.  :pfeiff: Soll heißen, mit einer neuen Kamera wird auch schon mal ein neuer Sensor eingesetzt, der letztendlich selbstverständlich andere Ergebnisse bringt.

Noch viel wichtiger ist aber die Auswertung der Sensordaten durch die eingesetzte Software. Hier sind wohl die größten Abweichungen auszumachen wie ein Vergleich ein und derselben Aufnahme nach der Entwicklung in unterschiedlichen RAW-Konvertren zeigt.
Fazit: Du wirst Dein Rezept (in ACR das Kameraprofil) anpassen müssen. Da Du ja aber schon sehr genau weißt, was Du willst, fällt Dir das bestimmt sehr einfach.
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)

Offline ir-potsdam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Re: Erfahrungen mit umgebauten DSLR von Canon
« Antwort #2 am: 09. April 2012 - 21:34:27 »
Hier hab ich jetzt mal einen Vergleich zwischen einer umgebauten 20D und einer 50D
beide Bilder wurden mit einem Sigma-Objektiv aufgenommen mit den gleichen Einstellungen.
Danach wurden sie im Canon DPP mit den gleichen Modifikationen versehen und in JPG umgewandelt.
« Letzte Änderung: 09. April 2012 - 21:34:58 von ir-potsdam »

Offline Subcineast

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Erfahrungen mit umgebauten DSLR von Canon
« Antwort #3 am: 11. April 2012 - 10:51:25 »
Also das linke gefällt mir besser (ist die 20D oder)?
Der Himmel sieht schöner aus und auch das "Weiß" kommt besser zur Geltung.

Offline Wensihando

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Erfahrungen mit umgebauten DSLR von Canon
« Antwort #4 am: 29. November 2017 - 11:43:51 »
This is so wonderful that I found it.