Autor Thema: EXIF-Daten  (Gelesen 5709 mal)

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1031
EXIF-Daten
« am: 08. April 2012 - 12:04:21 »
Viele Bilder werden hier gezeigt. Sicherlich einige nur so zum Zeigen um „Luft“ abzulassen, damit man selber nicht vor Stolz platzt.  :mrgreen:
Aber vielen Bildern ist auch eine gewissen Vorbildwirkung nicht abzusprechen. Und da möchte man doch gerne analysieren, was der Urheber da angestellt hat. Insofern wäre es interessant, auf die  von der jeweiligen Kamera mitgelieferten EXIF-Daten zugreifen zu können. Eventuell lässt sich so die eine oder andere Frage leichter beantworten.
Also Leute, entfernt doch bitte ab sofort beim Skalieren und für das Web optimieren diese Daten nicht mehr aus den Bildern. Oder spricht etwas dagegen?
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)

Offline KlausMangold

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 568
    • www.eye.de
Re: EXIF-Daten
« Antwort #1 am: 08. April 2012 - 21:00:17 »
Bringt das wirklich was? Das sind doch nur rein technische Angaben wie die verwendete Blende Zeit, ISO usw. Mal abgesehen davon, dass mich solche Informationen nicht interessieren und ich sie deshalb nicht nutze (bleibt aber jedem selber überlassen), sehe ich daraus doch höchstens dass Fotograf X anscheinend meistens kürzere Zeiten hat als Fotograf Y usw. Welchen Nutzen sollte mir das bringen?

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1031
Re: EXIF-Daten
« Antwort #2 am: 11. April 2012 - 00:27:32 »
Welchen Nutzen sollte mir das bringen?
Falsche Frage – falsche Antwort. Es geht nicht um den, der die Bilder einstellt.  :mrgreen:

Das sind doch nur rein technische Angaben wie die verwendete Blende Zeit, ISO usw.
… ohne die es nun einmal nicht geht. Oder warum gehst Du so intensiv auf die angeblichen Vorteile einer undefiniert umgebauten Kamera ein? Weil es nicht wichtig ist?
Gut, für Dich mag es nicht wichtig sein. Andere können trotzdem einen Nutzen daraus ziehen. Sie können erkennen, welche Kombination von Kamera und Objektiv zu dem Ergebnis geführt haben. Das Verhältnis von Blende und Belichtungszeit lässt Rückschlüsse zu, ob man selbst auf dem richtigen Weg ist. Ein bischen länger oder kürzer belichtet mag nicht wichtig sein – da hast Du vollkommen recht. Im Zusammenhang mit anderen Angaben kann es Bedeutung für den Suchenden bekommen.

Etwas anderes ist entscheidend: der Aufwand. Und der ist gleich Null.
Man muss nichts besonderes beim Hochladen der Bilder machen. Man sollte eigentlich nur weniger Informationen löschen. Ob die Infos dann genutzt werden, bleibt wahrlich jedem überlassen. Zum Lernen und Studieren kann man niemanden zwingen – man sollte aber auch niemanden daran hindern.
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)

Offline rotblick

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
Re: EXIF-Daten
« Antwort #3 am: 12. April 2012 - 18:17:12 »
Ich finde die Exif Informationen auch relativ interessant... Praktisch fänd ich auch, wenn man sie sich gleich vom Forum einblenden lassen könnte. Für die Forensoftware gibt es auf alle Fälle schon ein fertiges Plugin, welches diese Funktion bereitstellt.

Offline sir.tommes

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 404
  • >>> Bekennender Nikonier <<<
    • Meine Fotos (nicht nur Infrarot)
Re: EXIF-Daten
« Antwort #4 am: 12. August 2012 - 19:14:14 »
Also ich finde diese Daten auch völlig uninteressant, zumal ja jeder doch eine andere Kamera hat und sogar die gleichen Kameratypen nach dem Umbau andere Ergebnisse erziehlen. Wozu soll es dann gut sei? Des weiteren ist das Licht auch immer anders. Somit kann ich die Daten dann nur sehr sehr bedingt verwenden. Mich interessieren noch nicht einmal meine eigene EXIF`s, es sei denn, das Ergebnis ist schlecht. Dann schaue ich dann doch mal nach, warum dies der Fall sein könnte ...


... aaaaber das macht ja bekanntlich jeder anders uns wie er möchte, was auch gut ist.
IRre Grüsse vom Tommes

http://www.infrarotpixel.de/
----------------------------------

Claudia Sölter

  • Gast
Re: EXIF-Daten
« Antwort #5 am: 13. August 2012 - 01:33:16 »
Selbst bei identischer Kamera-Objektiv-Kombi sind aus den Exifs immer noch nicht Informationen bezüglich des verwendeten Filters heraus zu lesen. Gerade DAS ist aber wirklich interessant! Auch Lichtverhältnisse und WB variieren – so gebe ich Tommes recht.
Man kommt also bei überwältigender Wissbegier kaum um eine höfliche Nachfrage herum und gerät im besten Falle unversehens in den Genuss eines netten Dialoges. Hat doch auch was ...

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1031
Re: EXIF-Daten
« Antwort #6 am: 13. August 2012 - 12:13:20 »
Das wichtigste ist sicherlich, dass man seine persönlichen Daten mit abspeichern kann. Name des Urhebers und Angaben, wie dieser zu erreichen ist. (Eine PM über das selbe Forum hilft dann nicht, wenn der Urheber das Forum nicht mehr oder nur sehr sporadisch besucht.)

Neben Kameradaten werden auch die Daten des Objektivs und der Belichtung abgespeichert. Interessant ist das, wenn es z.B. Probleme mit dem Hotspot gibt, da dieser sich mit der verwendeten Blende ändert. Der Nutzen liegt hier - wie oben schon erwähnt - darin, dass man einem Neuling auf dem Gebiet der IR-Fotografie Ratschläge geben kann.

Sicher, ein netter Dialog hat auch etwas. Aber auch nur dann, wenn der andere auch etwas zu sagen hat bzw. auf Fragen antworten kann. Es soll ja nicht nur Leute geben, die sich für Exifs nicht interessieren, sondern auch solche, die gar nicht wissen, was das ist.

Die Angabe eines farbenverändernten Filters ist dagegen eher unwichtig, da es noch nie eine Kamera gab, die Farben aufnehmen konnte. Farben wurden und werden bisher bekanntlich immer und in jedem Fall erst nach der Aufnahme generiert. Wenn es auf Farben ankommt, ist neben der Angabe des Filters unerlässlich, weitere Angaben zur Verarbeitung der Daten zu machen. Und die können nicht in den Kameradaten enthalten sein – also ist die Nennung des Filters nicht vordergründig.

Man kann es drehen und negieren wie man will – Exifs müssen nicht helfen. Sie können es aber.
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)

Offline Jock-l

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 425
Re: EXIF-Daten
« Antwort #7 am: 13. August 2012 - 12:26:12 »
Ich stehe aus einem kleinen Grund immer dagegen- nicht alle Regionen sind so mit DSL abgedeckt, daß das Surfen eine Lust ist. Rücksicht darauf ist unbewußt eine Gewohnheit geworden- und dort wo es Nachfragen gab/gibt, kann man die Daten auch immer noch anbieten/nachreichen oder 100%-Ansichten zur besseren Visualisierung einbinden...

Einen anderen Grund zu nennen wäre, daß der entstehende Traffic für Forenbetreiber ohne Werbeennahmen auch eine nicht zu vernachlässigende Größe ist- manche User (so ich auch) zeigen die Bilder auch anderenorts wegen einer möglichen Vielfalt an Kommentaren, dort stehen die Dateien neben einigen dutzend oder hunderten Daten zur Ansicht und werden wiederholt aufgerufen... Technische Aspekte also.

Ich sehe es als nicht zwingend regelungsbedürftig an.
« Letzte Änderung: 13. August 2012 - 12:26:55 von Jock-l »
... immer auf Achse ...

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1031
Re: EXIF-Daten
« Antwort #8 am: 13. August 2012 - 15:01:47 »
Zum Speichern der Exif-Daten braucht man 5 kB mehr. Das sind 1% der Daten, die hier mit einem Bild hochgeladen werden dürfen. Im Verhältnis zu dem Bild an sich ist das zu vernachlässigen. Selbst bei langsamen Internet-Verbindungen sind dadurch auftretenden längere Ladezeiten nicht fühlbar. Früher, ja ...     "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist nur eine vorübergehende Erscheinung." - Kaiser Wilhelm II. (1859-1941)

Im Gegenzug kann man das Bild etwas stärker komprimieren, versaut damit dem Bilderklau die Freude und weist ihn auf den Besitzer der Urheberrechte hin.
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)

Offline Capgras

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 306
Re: EXIF-Daten
« Antwort #9 am: 13. August 2012 - 17:02:48 »
Mal abwarten, ob Wilhelm II. nicht doch Recht behält.... :pfeiff:

Offline Wolfgang Spindler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 559
Re: EXIF-Daten
« Antwort #10 am: 13. August 2012 - 17:38:01 »
Ich wär dafür, dass die Daten unter'm Bild mit angezeigt werden würden!
Wen's interessiert, kann sie lesen, der Rest ignorieren und nur am Bild erfreuen ;-)

Wolfgang

Offline infrabraun

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 389
Re: EXIF-Daten
« Antwort #11 am: 13. August 2012 - 18:45:54 »
Wenn ich hier ein Bild einstelle, nicht weil ich vor Stolz platze,  :blabla: sondern gern eine Kritik bekomme, welche ganz auf dem visuellen Eindruck beruht.
Die Frage nach den Exif-Daten entspricht der Frage an einen Künstler mit welchen Pinseln er gemalt hat. :huhu:
Mit Gruß von Bruno

Offline Wolfgang Spindler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 559
Re: EXIF-Daten
« Antwort #12 am: 13. August 2012 - 19:23:50 »
Die Frage nach den Exif-Daten entspricht der Frage an einen Künstler mit welchen Pinseln er gemalt hat. :huhu:

Naja, Du musst zugeben, dass zwischen einem Kleisterpinsel und einem Rotmarderhaar in Stärke XX doch ein minimaler Unterschied besteht ;-)

Insofern: Blende, Zeit, Brennweite, Kameramodell und *Filter* (= Nichtexif*) fände ich jetzt nicht verkehrt. Bin Technikfreak und überlege durchaus auch, weshalb ein Bild - entgegen / trotz der technischen Daten so und nicht anders aussieht / rüberkommt.

Wolfgang

Offline infrabraun

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 389
Re: EXIF-Daten
« Antwort #13 am: 13. August 2012 - 19:53:36 »
Naja, Du musst zugeben, dass zwischen einem Kleisterpinsel und einem Rotmarderhaar in Stärke XX doch ein minimaler Unterschied besteht ;-)


Das gebe ich nicht zu, es gibt mehr verschieden Pinsel als Du denkst. :!:

Aber die wesentliche Aussage meines Vergleiches ist doch, dass es erst mit Abstand in zweiter Linie darauf ankommt, wie das Bild entanden ist,

sondern welchen Eindruck es macht.

Deine Anmerkungen sind ein Beispiel dafür.

MG Bruno





Mit Gruß von Bruno

Offline Wolfgang Spindler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 559
Re: EXIF-Daten
« Antwort #14 am: 13. August 2012 - 19:58:01 »
Deine Anmerkungen sind ein Beispiel dafür.

Richtig, erst das Bild, dann die Gedanken, schließlich über den Zweifel und den Abgleich mit den Daten zur Wahrheit und Erkenntnis ...  8)

Insofern  :prost:

Wolfgang