Autor Thema: Dresden im infraroten Licht  (Gelesen 8371 mal)

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1033
Dresden im infraroten Licht
« am: 30. Juli 2012 - 15:06:31 »
Dresden im infraroten Licht

Ausstellung vom 05.09.2012 bis 31.10.2012
Vernissage am 05.09. um 19:00 Uhr im Club PASSAGE
Leutewitzer Ring 5, 01169 Dresden

Kern der Ausstellung wird dieser Kalender sein: http://www.zille-foto.de/service/Kalender%202013_Ansicht.pdf
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)

Offline ir-potsdam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Re: Dresden im infraroten Licht
« Antwort #1 am: 30. Juli 2012 - 19:31:26 »
viel Erfolg wünsch ich dir
und zahlreiche neue Bewunderer

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1033
Re: Dresden im infraroten Licht
« Antwort #2 am: 30. Juli 2012 - 23:04:24 »
Danke, wird schon werden. Insbesondere durch die Verteilung von 10.000 Postkarten ab Mitte August in Dresdens Bars, Kneipen, Clubs und Kinos. Hoffentlich kommt dann nur jeder Zehnte zur Vernissage von denen, die sich eine Karte einstecken.
 :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)

Offline Capgras

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 306
Re: Dresden im infraroten Licht
« Antwort #3 am: 19. August 2012 - 10:54:12 »
Ja, auch von mir viele Erfolgswünsche! Aber benimm Dich und sei rücksichtsvoll. :twisted: Ich hatte kürzlich eine Mini-Ausstellung im deutsch-belgischen Niemandsland. Kam dementsprechend auch fast niemand. Nur als die Presse im Lokalblättchen berichtete, war der Laden plötzlich voll.

Offline Jock-l

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 425
Re: Dresden im infraroten Licht
« Antwort #4 am: 19. August 2012 - 13:11:31 »
... das zeigt, daß man immer nach Kultur hungert ;)
... immer auf Achse ...

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1033
Re: Dresden im infraroten Licht
« Antwort #5 am: 19. August 2012 - 14:36:14 »
... Aber benimm Dich und sei rücksichtsvoll.

Na klar. Ich werde doch nur dann unhöflich und böse, man mir permanent Unwahrheiten unterschieben will oder Selbsterhöhung betreibt. Solche Personen kommen aber nicht.
 :hwink:
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1033
Re: Dresden im infraroten Licht
« Antwort #6 am: 06. September 2012 - 18:55:46 »
So, nun ist sie eröffnet...

Und sie kam so gut an, das sie (bzw. ein Teil davon) gleich anschließend in einer Anwaltskanzlei gezeigt wird.  :mrgreen:
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)

Offline Wolfgang Spindler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 559
Re: Dresden im infraroten Licht
« Antwort #7 am: 06. September 2012 - 19:00:43 »
Und? Wie ist die Resonanz?
Und die Kommentare auf die *komischen Bilder*?

VG

Wolfgang

Offline Capgras

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 306
Re: Dresden im infraroten Licht
« Antwort #8 am: 06. September 2012 - 21:44:23 »
... in einer Anwaltskanzlei gezeigt wird.  :mrgreen:

oh je, ich hoffe nicht als Beispiel für Urheberverletzung o.ä.  :shock: Nee im Ernst, Glückwunsch!  :anbet:

Offline Jock-l

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 425
Re: Dresden im infraroten Licht
« Antwort #9 am: 06. September 2012 - 22:03:54 »
Gratulation auch von mir ;)
Wenn ich den Kalender so anschaue- der ist ne Wucht, einfach Klasse (muß ich mal loswerden) - kann ich den Bildern nur wünschen recht häufig und andauernd gezeigt zu werden. Soweit ich es als interessierter Laie beurteilen kann- technisch und in der Auswahl (ich war einige Male in meinem Leben in Dresden) auf dem Olymp.

Mögen die Bilder ein Feuer der Begeisterung auch auf andere fotografische Unternehmungen entfachen ;)
... immer auf Achse ...

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1033
Re: Dresden im infraroten Licht
« Antwort #10 am: 07. September 2012 - 01:13:29 »
Und? Wie ist die Resonanz?
Und die Kommentare auf die *komischen Bilder*?
  • sehr, sehr positiv - selbst die auf Grund der unwirklichen Darstellung iritierende und verunsichernde Wirkung wird nicht negativ kommentiert
  • wie üblich - "ich dachte es ist Raureif..."

oh je, ich hoffe nicht als Beispiel für Urheberverletzung o.ä.
selbstverständlich nicht, aber:
Zitat
Es ist ebensowenig ein Zufall, dass der Fotograf Fotograf wird, wie es ein Zufall ist, dass ein Löwenbändiger Löwenbändiger wird.
- ein auf Urheberrecht spezialisierter Anwalt dieser Kanzlei unterstützt mich bei meinem schon seit zwei Jahren andauernden Rechtsstreit gegen die MORGENPOST Dresden.

Wenn ich den Kalender so anschaue- der ist ne Wucht, einfach Klasse...
Und doch gibt es einen Gestaltungsfehler – schön wenn er nur mir auffällt (auf einem der Blätter fehlt die weise Linie um das Bild).
 :mrgreen:
Danke.
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1033
Déjà-vu: Dresden im infraroten Licht
« Antwort #11 am: 10. November 2012 - 22:40:28 »
Nein, es ist kein Déjà-vu.  :mrgreen:
Die im September und Oktober gezeigte Ausstellung "Dresden im infraroten Licht" wird nach der großen Aufmerksamkeit im "Club Passage" nochmals gezeigt. Diesmal in den neuen Kanzleiräumen der Rechtsanwälte Joachim Jost, Dr. Ralf Böhme, Udo Nötzel und Thilo Zachow.
Vernissage ist am Freitag, den 30.11.2012 um 19.00 Uhr in der Königsbrücker Str. 28-30 in 01099 Dresden.
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1033
Re: Dresden im infraroten Licht
« Antwort #12 am: 22. Juni 2013 - 12:30:38 »
So, nach einem halben Jahr ist diese Ausstellung auch wieder Geschichte. Bedingt durch die relativ abgeschlossene Örtlichkeit war der Besucherandrang nicht allzu hoch – für zwei Folgeaufträge hat es dennoch gereicht.  :mrgreen:

Einlagern brauch ich die Rahmen aber nicht, denn schon am 05.07.2013 wird die Ausstellung leicht erweitert wieder in Dresden gezeigt. Und da sich der Veranstalter mit zwei Riesen an den Kosten beteiligt bzw. Honorar zahlt, habe ich doch glatt in fünf neue Rahmen 150x50 cm investiert. In diesem Format wirken die Panoramen besonders schön. Aber auch ein Bild auf Leinwand in der Größe von 300x60 cm wird zu sehen sein.

Mal sehen, was die 200 Ärzte, Apotheker und Gastronomen, die zur Vernissage und Sommerfest erwartet werden, meinen. Andeutungen gab es jedenfalls schon in die Richtung, das ich auch danach keine Abstellmöglichkeit für die Bilder brauche...

der Lilienstein von der Festung Königstein (9 Aufnahmen mit der D80 und dem PC-E 24mm):
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)

Offline infrabraun

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 389
Re: Dresden im infraroten Licht
« Antwort #13 am: 22. Juni 2013 - 17:50:26 »
Ein graues Eiland, unten recht knapp.
Mit Gruß von Bruno

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1033
Re: Dresden im infraroten Licht
« Antwort #14 am: 30. Juni 2013 - 00:37:01 »
Ja, ...graues Eiland.
Das Bild wurde von seiner ursprünglichen Größe auf 3,5% reduziert. Da gehen natürlich viele Details verloren.
Habe jetzt ein Skript gefunden, um diese Verluste zu reduzieren: hier noch ein wenig überschärft - dafür aber mir wesentlich mehr Detailzeichnung und weniger Artefakten.
« Letzte Änderung: 30. Juni 2013 - 00:40:22 von zille »
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)