Autor Thema: Problem mit JOBO-Schnecken  (Gelesen 2033 mal)

Offline alasdair

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
Problem mit JOBO-Schnecken
« am: 20. August 2012 - 19:57:03 »
Hi

ich komme mit den JOBO-Schnecken nicht zurecht. Jedesmal wenn ich im Wechselsack einen KB-Film in Schnecke einziehen will, verklemmt der nach etwas über der Hälfte. (Bei Mittelformaten passiert es nicht.)
Bei den "Trockenübungen" mit einem alten abgelaufenem Film gleichen Typs ohne Wechselsack passiert es nicht.
Außerdem fangen die Filme im Wechselsack immer schnell an zu kleben.

Jetzt habe ich mir schon acht Filme dabei verknickt. Dabei soll das doch so einfach sein...  :?

Hat jemand ne Idee, was ich da falsch mache?

Bitte um HILFE - DRINGEND!

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1031
Re: Problem mit JOBO-Schnecken
« Antwort #1 am: 21. August 2012 - 16:31:40 »
1. Geduld
2. Aufpassen, dass der Filmanfang schön abgerundet ist! Wenn an den Stellen, auf die die Pfeile zeigen nur kleinste Unebenheiten sind, verhakt sich der Film gerne mal.
3. Auch auf den Drall (Verbiegung) des Films achten. Wenn er zu lange in der Kassette war, ist er manchmal zu stark gebogen. Dann den Filmanfang leicht manuell zurück biegen, bis er fast (!) gerade ist.

Bei Rollfilm fällt das nicht so auf, weil er nicht so lang ist. Da der Film immer nur von hinten aus (am Eingang der Schnecke) weitergeschoben wird, ist bei dem längeren KB-Film am Filmanfang der Druck nicht mehr groß genug, um über Unebenheiten hinwegzurutschen.

4. Geduld
 :hwink:
« Letzte Änderung: 21. August 2012 - 16:35:20 von zille »
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)