Autor Thema: Die richtigen Druckerpatronen verwenden  (Gelesen 2225 mal)

Offline Pudding10

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Die richtigen Druckerpatronen verwenden
« am: 12. September 2012 - 14:28:19 »
Hey Leute,

Ich habe mal eine Frage zu Druckerpatronen. Vor allem beim Drucken von Fotos ist es ja wichtig, sowohl beim Drucker, als auch bei den Patronen die richtige Wahl zu treffen. Es geht darum, dass ich bisher immer "gefälschte" Druckerpatronen von editiert verwendet habe. Diese sind im Einkauf günstig und lassen zumindest beim Drucken von Texten keinen qualitativen Unterschied erkennen. Jetzt habe ich mir aber einen neuen Drucker gekauft, um endlich auch schöne Bilder ausdrucken zu können. Die Frage ist nun, ob ich dann doch lieber auf originale Patronen umsteigen sollte?
« Letzte Änderung: 10. Dezember 2012 - 22:20:34 von Dirk »

Offline Jock-l

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 425
Re: Die richtigen Druckerpatronen verwenden
« Antwort #1 am: 12. September 2012 - 15:45:18 »
Würde ich machen, zumindest im ersten Jahr (Garantie), für den Fall daß ein Gerät Macken hat oder Probleme macht kann ich nachweisen, daß ich auf dem Markt erhältliche Originaltinten verbraucht habe und ein Problem durch Anwender in dieser Frage ausscheidet...

Zudem kann man in einem solchen Fall sich darauf konzentrieren, daß Drucker und Originaltinte zusammenspielen und der Blick seitens User mehr auf das verwendete Papier geht. Ich denke da nicht ausschließlich an Hahnemühle, auch andere Anbieter haben gute Fineart-Papiere im Sortiment.

Wenn man da durch Probedrucke erfahrener wird, kann man später immer noch andere, preiswertere Tinten ins Auge fassen.

Wie gesagt, meine Überlegungen zum Thema.
... immer auf Achse ...

Offline langewelle

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Die richtigen Druckerpatronen verwenden
« Antwort #2 am: 15. Oktober 2012 - 15:19:22 »
In meinem Canon Pixma arbeitet seit Jahren ein günstiges Schlauchsystem mit ebenso günstigen Tinten. Für Office-Anwendungen wirklich eine prima Sache. Aber Fotos? Nein danke! Davon abgesehen, dass eine Farbkalibrierung nach Augenmaß sehr schwierig ist, hat sie bei meiner Konfiguration sowieso keinen Sinn. Die Bilder verfärben sich bereits nach einer Woche leicht in Richtung Magenta. In unserem Wohnzimmer hängen selbstausgedruckte s/w-Bilder, die sich nicht nur verfärbt haben, sondern auch immer blasser werden. Zufällig bekommen sie einen Farbton, der sehr schön mit dem kräftigen Dunkelrot der Tapete harmoniert, so dass es schon wieder wie gewollt aussieht.
Ob das mit den Originalfarben besser geworden wäre, oder ob es auch papierabhängig ist, kann ich nicht sagen.
Deshalb gehen Bilder von bleibendem Wert gleich zum Belichter, das kostet nicht viel, und die Fotos sind beständiger.

Offline Pudding10

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Die richtigen Druckerpatronen verwenden
« Antwort #3 am: 17. Oktober 2012 - 18:21:24 »
Danke für die Antworten. Habe mir jetzt mal die originalen bestellt und habe keine Probleme damit :)