Autor Thema: Ein Bild zum Einstand  (Gelesen 3201 mal)

Offline Traveller

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
Ein Bild zum Einstand
« am: 13. April 2013 - 23:12:37 »
Efke IR820/720 nm/Holga


Offline infrabraun

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 389
Re: Ein Bild zum Einstand
« Antwort #1 am: 14. April 2013 - 11:24:27 »
Gänzlich unscharfe Bilder können mir nicht gefallen.
Mit Gruß von Bruno

Offline Capgras

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 306
Re: Ein Bild zum Einstand
« Antwort #2 am: 14. April 2013 - 13:45:39 »
Gänzlich unscharf ist es doch gar nicht. Bin gespannt auf weiteres.

Offline Traveller

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Ein Bild zum Einstand
« Antwort #3 am: 14. April 2013 - 18:01:06 »
Gänzlich unscharf ist es nicht aber das es Geschmackssache ist ist mir klar.

Danke für die Kommentare

Offline sir.tommes

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 404
  • >>> Bekennender Nikonier <<<
    • Meine Fotos (nicht nur Infrarot)
Re: Ein Bild zum Einstand
« Antwort #4 am: 15. April 2013 - 11:02:00 »
Hmm, mir ist es auch zu "verwaschen". Liegt vielleicht daran, dass unsere Augen durch die IR-Digitalaufnahmen verwöhnt sind?
IRre Grüsse vom Tommes

http://www.infrarotpixel.de/
----------------------------------

Offline fotocomte

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 49
Re: Ein Bild zum Einstand
« Antwort #5 am: 15. April 2013 - 11:59:36 »
Wichtig wären mir die Aufnahmedaten, sie Unschärfe liegt in den Bäumen und im Vordergrund.
eventuel Verwacklungen durch Langzeitaufnahme und/oder zu große Blende??

Gruß Burkhard

Offline Traveller

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Ein Bild zum Einstand
« Antwort #6 am: 15. April 2013 - 19:37:22 »
@sir.tommes

Die digitale Fotografie hat die Sehgewohnheiten tatsächlich geändert und speziell der Efke gehört sowieso nicht zu den schärfsten Filmen. Kein IR-Film den ich verwendet habe hat die Schärfe von Digital-IR wobei ein mit einer Holga gemachtes Bild natürlich kein Maßstab ist. Aber auch der Kodak HIE war kein Ausbund an Schärfe

Ich hänge mal ein Bild an das ich mit 6x4,5 auf Efke gemacht habe, für die 4x5 Negative habe ich keinen vernünftigen Scanner. Das ist ein Scan von einem Abzug, der Himmel ist etwas nachbelichtet

@fotocomte

Die Unschärfe kommt teilweise von der Linse der Holga und von der Überstrahlung, verwackelt ist nichts (Stativ). Ca. Blende 11 und Belichtungszeit in etwa 1 s


Gruß





Offline sir.tommes

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 404
  • >>> Bekennender Nikonier <<<
    • Meine Fotos (nicht nur Infrarot)
Re: Ein Bild zum Einstand
« Antwort #7 am: 16. April 2013 - 10:39:58 »
Da ist aber deutlich mehr Schärfe drin. OK, bei dem Format. Was mich hier stört sind die zu dunklen Bereiche - der mittlere Brückenpfeiler scheint zu schweben.

Aber dennoch gefällt mir das Foto.
IRre Grüsse vom Tommes

http://www.infrarotpixel.de/
----------------------------------

Offline Traveller

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Ein Bild zum Einstand
« Antwort #8 am: 23. April 2013 - 22:26:22 »
So, jetzt bin ich wieder online nachdem mein Rechner abgeraucht ist.

Auf dem Print ist am Fuß des Pfeilers ein ganz leichtes Gekräusel zu sehen aber der Schwebeeffekt bleibt. Aber es war sowieso ein irrer Tag für IR-Fotografie, einen komplett schwazen Fluss habe ich nie mehr erreicht.

Zum Abschluss des Einstands noch ein Bild vom gleichen Ort, allerdings in die andere Richtung


Offline sir.tommes

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 404
  • >>> Bekennender Nikonier <<<
    • Meine Fotos (nicht nur Infrarot)
Re: Ein Bild zum Einstand
« Antwort #9 am: 24. April 2013 - 17:59:13 »
Yeo, gefällt mir gerade wegen des Lensflaires gut.
IRre Grüsse vom Tommes

http://www.infrarotpixel.de/
----------------------------------

Offline alasdair

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
Re: Ein Bild zum Einstand
« Antwort #10 am: 01. Mai 2013 - 16:00:23 »
Dein erstes Bild, das Monument, gefällt mir am besten. Ich mag die Stimmung und die typische Weichheit des Efke-Films.
Mittlerweile bin kommplett weg von digitaler IR-Fotografie, gerade weil alles so erxtrem scharf sein muß. Meines Erachtens nach wird Schärfe zum einen überbewertet und zum anderen von vielen in Sachen Priorität vor das eigentliche Motiv gestellt.

Offline Traveller

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Ein Bild zum Einstand
« Antwort #11 am: 17. Mai 2013 - 21:13:19 »
Sorry, ich hatte die letzten Tage viel um die Ohren

Wie bei so allem  gibt es ein Pro und ein Contra.

Den Efke (RIP) verwende ich gerne wenn ich einen speziellen Look erreichen will, ich habe damit z.B. über einen Zeitraum von 3 Jahren mit einer Holga eine Serie in einem Moor gemacht. Verwende ich ihn mit normalem MF oder GF wird er durchaus scharf wenn auch nicht so wie der Rollei. Aber wenn ich meine Vorräte verbraucht habe ist der Efke für mich sowieso Geschichte.

In letzter Zeit bin ich dazu übergegangen IR auch digital zu machen. Natürlich kommt das schärfer rüber und es ist eine Umstellung für mich. Aber da ich meine alte D70 konvertiert habe bieten sich Möglichkeiten die ich mit dem Efke nicht habe. Ich kann jetzt auch in Farbe und ohne Stativ fotografieren, und als extra Bonus habe ich auch die Möglichkeit Menschen in Bewegung zu fotografieren. Damit tun sich neue Möglichkeiten auf. Ich bin schon am überlegen ob ich nicht eine D700 gebraucht kaufe und umbauen lasse (mich stört einfach das umdenken bei den Brennweiten).

Aber es stimmt schon, Bilder müssen nicht immer scharf sein. Ich mag Miroslav Tichy genauso wie Jean Gaumy oder Cristina Garcia Rodero. Alles unterschiedliche Stile und alle saugut