Autor Thema: IR mit der Horizon 202  (Gelesen 1709 mal)

Offline Traveller

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
IR mit der Horizon 202
« am: 15. April 2013 - 20:04:28 »
Hat das schon jemand von euch gemacht? (Zur Info, die Horizon 202 ist eine russische Panoramakamera)

Ich habe mir interessehalber einen Filter bestellt, vielleicht hat ja jemand Infos damit ich die gröbsten Fehler vermeiden kann

Gruß

Offline Capgras

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 306
Re: IR mit der Horizon 202
« Antwort #1 am: 15. April 2013 - 20:54:04 »
Ach, kann man da überhaupt Filter draufschrauben?  :roll:

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1026
Re: IR mit der Horizon 202
« Antwort #2 am: 15. April 2013 - 21:07:10 »
Anfang der 90iger Jahre habe einige wenige Versuche unternommen. Bin aber nicht glücklich geworden.
Das Problem ist der Federaufzug, der das Objektiv rotieren lässt. Der Aufzug kann die Rotation nicht von "Null" auf "gleichmäsige Geschwindigkeit" bringen. Daraus folgt, dass der erste Teil des Negativs immer etwas stärker belichtet ist. Zudem arbeitet er nicht sehr genau - die nötige Korrektur im Vergrößerungsprozess ist immer individuell an jedes einzelne Negativ anzupassen.

Die kurze Zeit später erblikte die NOBLEX das Licht der Welt - mit einem neuen Konzept, das die Unregelmäsigkeiten der Horizon vergessen lies. Da wird das Objektiv von einem E-Motor angetrieben und schon auf der Rückseite gestartet. Das heißt, der Zylinder mit dem Objektiv hat schon eine ¾ Umdrehung hinter sich und damit schon eine gleichmäsigere Geschwindigkeit. Außerdem lässt sich mit meiner 135U auch lange Zeiten bis 1s (+ Mehrfachbelichtung durch unendlich viele Umdrehungen, wenn ich mich richtig erinnere) realisieren. Gerade die langen Zeiten braucht man ja durchaus in der analogen Fotografie - und auch da ist die Horizon nicht so komfortabel ausgestattet.

Ob man Filter bei der Horizon benutzen kann, ist mir nicht bekannt. Bei der NOBLEX kann man Filter nicht aufschrauben - aber mit einer Pinzette in die Trommel einsetzen. Die Befestigung ... hm, ich glaube magnetisch. Müsste ich erst wieder auspacken und mein Rotfilter suchen...
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)

Offline Traveller

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
Re: IR mit der Horizon 202
« Antwort #3 am: 15. April 2013 - 21:46:01 »
Klar doch, die Horizon 202 hat bei Lieferung bereits 3 Filter dabei. Die werden allerdings nicht eingeschraubt, die sind in einer Art Klammer aus Federstahl eingebaut und werden eingeklemmt. Das Problem ist nur das Ersatzfilter nicht leicht zu kriegen sind und das der Umbau nicht ganz einfach ist. Ich habe mir einen IR-Filter und eine Nahlinse machen lassen.

Der IR Filter ist ein 89B, damit komme ich bei Sonnenschein mit der längsten Zeit von einer 1/2 s hin, bei dem 28 mm Objektiv kann ich ja ziemlich weit aufmachen. Und meine läuft gleichmäßig, allerdings hatte ich ihr nach dem Kauf einen Service gegönnt was bei Russen sowieso zu empfehlen ist

Die Noblex ist natürlich eine feine Geschichte, ich hatte sie mir auch mal überlegt. Aber so viel Panorama mache ich nicht das sie sich rechnen würde. Und wenn dann würde mir mir eine 6x12 oder 6x17 vorschweben.

Gruß


Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1026
Re: IR mit der Horizon 202
« Antwort #4 am: 15. April 2013 - 23:39:27 »
Na dann - lass sehen!  :D
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)