Autor Thema: Bildkomprimierung für Internet  (Gelesen 2844 mal)

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1033
Bildkomprimierung für Internet
« am: 07. Mai 2013 - 00:12:26 »
Früher konnte man ein und daselbe Bild fürs Internet mit unterschiedlichen Qualitätsstufen komprimieren. Das eigentliche Bild wurde z.B. stärker als darin enthaltene Schrift komprimiert. Das war zwar nicht ganz so effektiv - hatte aber den Vorteil, das Schriften besser lesbar blieben.

Hm, diese Funktion finde ich nicht mehr. Gibt es sie überhaupt noch? Wer kann helfen?
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)

Offline infrabraun

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 389
Re: Bildkomprimierung für Internet
« Antwort #1 am: 01. November 2013 - 15:40:05 »
Bei Irfan View wirst Du fündig.
Mit Gruß von Bruno

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1033
Re: Bildkomprimierung für Internet
« Antwort #2 am: 02. November 2013 - 00:23:06 »
Meine Frage bezog sich auf Photoshop und die Optimierung von .jpg-Daten. Und da gibt es diese Funktion tatsächlich seit einigen Versionen nicht mehr. Offensichtlich weil sie nicht nur von mir kaum benutzt wurde.
Gelöst habe ich das Problem mit dem .png-Format.
Danke.
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)

Offline george_lu

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Bildkomprimierung für Internet
« Antwort #3 am: 13. Januar 2014 - 20:54:31 »
Hallo zille,
zumindest bei cs5 sollte das - nach meinem Verständnis - für jpg noch unter Datei -> Für web und Geräte speichern möglich sein.
Schöne Grüße,
George

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1033
Re: Bildkomprimierung für Internet
« Antwort #4 am: 15. Januar 2014 - 01:53:04 »
Da das Problem bereits gelöst ist, wäre eine Rückkehr zur Version 5 ...  :?
Danke.
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)