Autor Thema: Neuling mit D70  (Gelesen 4299 mal)

Offline winter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
Neuling mit D70
« am: 22. Oktober 2013 - 11:39:39 »
Hallo zusammen,
da dies mein erstes Post ist, möchte ich mich zuerst kurz vorstellen. :)
Ich bin der Johann aus Südtirol und fotografiere seit ein paar Jahren mit DSLR, jedoch erst seit einem Jahr wirklich intensiv, dh. die Kamera ist bei jeder Wanderung dabei. Nachdem ich anfangs nur Landschaftsfotografie betrieben habe, versuche ich mich nun seit 2 Monaten in der Infrarotfotografie.

Meine ersten Ergebnisse waren nicht so besonders, ein Schraubfilter an der Sony a700 (sollte bedingt ir-tauglich sein) war eher enttäuschend. Das lag sicher auch an dem billigen Ebayfilter, aber so konnte ich schon mal erkennen, dass ein Schraubfilter nie meine Erwartungen erfüllen würde, da er ja durch die Abdunkelung große Einschränkungen mitbringt.
Inspiriert durch Usererfahrungen, insbesondere auf dieser Seite, habe ich mir dann eine Nikon D70 zugelegt und mich sogleich auch an den Umbau gemacht. Dieser war unproblematisch und ich habe den Sperrfilter durch ein Stück Diafilm ersetzt.
Jetzt sieht die Sache schon eher nach Infrarotfotografie aus, ich kann aus der Hand fotografieren und nach der Bearbeitung am PC bin ich schon mit den Fotos zufrieden. :)
Jedoch bin ich unschlüssig, ob ich mir nicht doch den Edmund-Filter bestellen soll um vielleicht noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Deshalb auch gleich meine erste Frage: Bringt dieser Filter eine Verbesserung gegenüber dem Diafilm, hat das vielleicht jemand genauer getestet?

Habe auch schon bei Edmunds angefragt und einen Kostenvoranschlag erhalten. Dieser beläuft sich durch die horrenden Versandkosten auf  51,78 Euro! Das ist schon etwas happig und deshalb frage ich mich, ob man vielleicht auch einen handelsüblichen Aufschraubfilter zuschneiden kann, beim Glaser eventuell. Hat das schon jemand gemacht?
Bei dem angefragten Filter könnte ich theoretisch ja mehrere Kameras umbauen, jedoch benötige ich eigentlich nur ein Stück von 2,5x3 cm.

Am idealsten wäre, wenn mir vielleicht jemand ein (übriges) Stück von dem Edmundfilter anbieten könnte.

Freue mich auf Antworten. :)

Gruss, Johann

Offline DecaTec

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 37
    • DecaTec
Re: Neuling mit D70
« Antwort #1 am: 22. Oktober 2013 - 15:41:11 »
Hallo und wilkommen im Forum!

Also ein echter IR-Filter wird sicherlich eine Verbesserung gegenüber dem Diafilm bringen, da dies ja kein "echter" Filter ist.

Ob man einen Schraufilter zurechtschneiden kann, weiß ich nicht, da kenn ich mich zu wenig aus. Jedoch scheinen mit die 51,78€ für einen IR-Filter nicht sonderlich hoch zu sein. Für einen guten IR-Schraubfilter zahlst du auch 50-100€, je nach Durchmesser.

Offline winter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Neuling mit D70
« Antwort #2 am: 24. Oktober 2013 - 09:29:47 »
Danke für die schnelle Antwort und dem Willkommensgruss :)

Beim Schraubfilter hast du sicher Recht, wenn schon müsste man einen richtig Guten nehmen. Der kostet dann auch eine Stange Geld und ist eigentlich zum Zuschneiden zu schade. 

Auf den Edmunds-Filter bin ich hier im Forum gekommen, den scheinen viele zu benutzen, da er sich ja auch sehr gut selbst zuschneiden lässt. Also bei einer D70 alles ganz Easy.

Der Edmunds-Filter ist sicher sein Geld wert, die 16,15 für den  4x5 zoll haben mich nicht erschreckt, jedoch die Versandkosten. Wenn der Versand 3x den Wert des Produktes (das leicht und auch nicht sperrig ist) beträgt, dann blutet mein Herz. :) Aber da werde ich wohl durch müssen.

Bin mir nur nicht so sicher, ob dann damit die IR-Fotos auch besser als mit dem Dia werden.
Ich habe mal ein paar erste bescheidene Ergebnisse angefügt. :)
Natürlich ist das jetzt auch nicht die richtige Zeit für IR, ich warte schon sehnsüchtig auf den Frühling, aber nicht nur darum, der ist mir auch sonst lieber. ;) Aber zum Rumprobieren ist die Zeit gerade recht und im Frühling sollte das Equipment beisammen sein, bzw. abgestimmt für gute Ergebnisse.

Gruss, Johann

Offline DecaTec

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 37
    • DecaTec
Re: Neuling mit D70
« Antwort #3 am: 24. Oktober 2013 - 16:33:13 »
Dafür, dass das lediglich mit einem Dia als Filter gemacht wurde, sind die Bilder echt gut.
Wie hast du die Bilder nachbearbeitet? Wie schauen die Fotos out-of-cam aus?

Aber zu deinem "Preis-Problem": Ja, das ist immer ärgerlich, wenn die Versandkosten den Wert des Produktes übersteigen. Aber seh es mal so:
Du kommst hier recht billig zu einer umgebauten Kamera, weil du ja anscheinend den Umbau selber machen kannst. Schau dir mal die Preise an, die man für einen professionellen Umbau zahlt! Dann wirst du über den Preis von Filter + Versandkosten nicht weiter nachdenken. ;)

Offline winter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Neuling mit D70
« Antwort #4 am: 24. Oktober 2013 - 17:09:40 »
Ja, ich bin mit den Bildern fürs Erste nicht unzufrieden.
Einen billigeren Filter gibt es nicht, ich bin sogar bei mir Zuhause in einer alten Fotokiste fündig geworden. :)  Den Weisabgleich auf die grüne Wiese gemacht und das Kameraprofil der D70 (Dank an Zille) hier aus dem Forum verwendet. Mit Photoshop Elements dann bei den Bildern lediglich an der Tonwertkurve, Sättigung der einzelnen Kanäle und Kontrast/Helligkeit  rumgespielt. Weitere Schritte sind mir noch nicht geläufig, muss noch viel über Bildbearbeitung lernen.

Ich werde mir den Edmund-Filter bestellen, obwohl ich mir nicht sicher bin, ob die Bilder damit noch besser werden. Aber nachher bin ich schlauer. :)

Die Preise für Umbauten kenne ich schon, aber das würde für einen Selfmademan wie mich nie in Frage kommen. ;) So lernt man die Kamera auch von innen kennen und nach so einen Umbau hat man dann noch die größere Freude dran. Aber an dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass es nicht ganz ohne ist, vor dem Blitz-Kondensator sollte man sich in acht nehmen!

Gruss, Johann

Offline winter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Neuling mit D70
« Antwort #5 am: 28. Oktober 2013 - 14:14:56 »
Habe mich heute mal wieder aufgemacht um ein geeignetes Motiv zu finden.
Also ein Kloster in der Nähe mit dem 70-300 fotografiert. Es ist immer noch der Diafilm in der D70 und die Nachbearbeitung habe ich mit dem Kameraprofil, Tonwertkorrektur, Sättigung und Helligkeit erledigt. Den Himmel mit einen blauen Verlauf aufgepeppt, aber das ist mir nicht so gut gelungen. Der Wood-Effekt kommt in diesen trüben Herbsttagen ja nicht raus, aber nach IR schaut es meiner Meinung nach aus. :)

Warte schon ungeduldig auf den Edmund-Filter.  :)

Bei der Bearbeitung bin ich unschlüssig,  wie würdet Ihr das umsetzen?
Kennt vielleicht jemand ein Tutorial für PSE in dem speziell auf die Infrarotfotografie eingegangen wird?

Gruss, Johann

Offline DecaTec

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 37
    • DecaTec
Re: Neuling mit D70
« Antwort #6 am: 28. Oktober 2013 - 15:35:34 »
Naja, mit PSE ist es etwas umständlich.
Viele Leute nehmen ja einen Kanaltausch (rot/blau) bei IR-Fotos vor. Das ist zwar nicht der "einzig richtige Weg", da IR-Fotos ja immer Falschfarben-Fotos sind, aber eine gute Ansatzweise. Du färbst den Himmel ja per EBV auch blau ein, vermutlich um einen natürlicheren Look zu bekommen. Das geht eben sehr komfortabel mit Kanaltausch.

Für den Kanaltausch gibt es prinzipiell zwei Wege: per Kanalmixer oder im Lab-Modus durch "Umdrehen" der Gradationskurven der Farbkanäle für rot und blau. In PSE gibt es weder einen Kanalmixer, noch den Lab-Modus.
Den Kanalmixer kann man allerdings nachrüsten: mit Elements+ gibt es den Mixer auch in PSE.

Andere Möglichkeit wäre, hier evtl. auf Gimp o.ä. zu wechseln (zumindest für diesen einen Bearbeitungsschritt).

Spezielle Tutorials für PSE iVm IR kenne ich leider auch noch, aber die EBV unterscheidet sich ja im Grunde genommen nicht sonderlich von "normalen" Bildern. Wichtig für die IR-Fotografie ist jedoch immer: in RAW fotografieren, weil IR-Bilder oftmals einen hohen Tonwertumfang haben. Danach WB setzen, anschließend Kanaltausch.

Eine gute Schritt-für-Schritt-Anleitung habe ich hier gefunden: Link. Basiert zwar auf LR und PS, der Workflow sollte sich aber auch auf andere Programme übertragen lassen.

Offline winter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Neuling mit D70
« Antwort #7 am: 28. Oktober 2013 - 16:48:25 »
Danke für den Link, den kannte ich noch nicht. :)

Eigentlich könnte ich die Bilder direkt out-of-cam nehmen, durch den erfolgreichen WB (grüne Wiese) schauen die schon recht gut aus. Aber ich mache es trotzdem mit RAW und dem D70 Kameraprofil, da gibt es halt dann doch mehr Möglichkeiten. Elements+ habe ich mir auch schon nachgekauft, aber umsonst, wie ich bemerkt habe, denn der Kanaltausch ist bei dem Diafilter und erfolgreichen WB gar nicht mehr nötig. Bei den Bildern aus der Sony a700 mit aufgeschraubten Filter würde es den Tausch benötigen, jedoch sind diese halt sonst nicht zu gebrauchen. Wahrscheinlich wegen des billigen, schlechten Filters, Geiz ist nicht immer geil! :)

Bei der Kamera mit dem Diafilm ist der Himmel schon blau, sofern er es halt auch wirklich war, denn genau das ist zurzeit selten der Fall. Bei dem obigen Beispiel habe ich halt mit sem Blauverlauf nachgeholfen, denn sonst wäre es ganz weiß geblieben. In diesem Fall wäre vielleicht auch eine SW Umwandlung nicht schlecht gewesen, denke ich. Mir gefallen aber Farb-IRs besser.

Ich hänge mal 2 Fotos mit Vor- und Nachher dran. Der Himmel war schon blau, ich habe eigentlich nur noch störende Element entfernt und an der Tonwertkurve, Kontrast usw. rumgespielt. Auch das Schärfeproblem hoffe ich mit dem Edmunds-Filter in den Griff zu bekommen, der Fockus will nicht so recht.

Gruss, Johann

Offline Capgras

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 306
Re: Neuling mit D70
« Antwort #8 am: 28. Oktober 2013 - 21:48:15 »
Super Fotos! Ich habe in die D70 den Edmund-Filter eingebaut und nicht bereut. Ich muss allerdings sagen - soo viel besser als Deine mit dem Dia-Film werden die Fotos wohl kaum werden.  http://fc-foto.de/21021115 Ich hätte nicht gedacht, dass sich mit dem Film so gute Ergebnisse erzielen lassen. Ich habe hier im Forum über meine Umbau-Erfahrungen berichtet. http://infrarot-forum.de/smf/index.php?topic=1690.msg7605#msg7605 Der Filter ist sehr staubaffin und Vorsicht beim Schneiden, da er schnell splittert!

Offline winter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Neuling mit D70
« Antwort #9 am: 29. Oktober 2013 - 10:25:45 »
Schön das Dir die Bilder gefallen. Übrigends ein schönes Foto in der der Gallerie, ist das von Dir? Also wenn es auch keine Verbesserung geben wird, so bin ich ja schon zufrieden dass es hoffentlich keine Verschlechterung wird. :) Vor allem erhoffe ich mir aber eine Verbesserung beim AF. Bei diesen Versandkosten habe ich vorsichtshalber den 5x7 Zoll bestellt, da habe ich mehr als einen Versuch, aber wird schon klappen mit dem Zuschneiden. Bin schon gespannt wie Flitzebogen!  :)

Ein wenig Sorgen bereitet mir der Staub, ich habe nur eine Blaspumpe.
Was nehmt Ihr zum reinigen?

Offline winter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Neuling mit D70
« Antwort #10 am: 05. November 2013 - 20:25:51 »
So, der Edmunds-Filter ist da, das hat ein wenig gedauert. Habe mir inzwischen für den Umbau noch eine andere D70 besorgt, mich heute sogleich drangemacht und auch schon das erste Foto geknipst. Bin zufrieden mit dem Ergebnis und vor allem gefällt mir, dass jetzt der AF funktioniert, jedoch nur beim 18-70 Objektiv. Bei den anderen Objektiven funktioniert die Kamera mit dem Diafilm besser. Auch bei den Farben gefällt mir die D70 mit dem Dia besser, da kommt mehr durch.

Also werde ich jetzt wohl beide auf meinen IR-Touren mitnehmen müssen und ein wenig austesten. Der Frühling darf kommen, kann es schon kaum erwerten.

Das angehängte Foto ist von heute mit  f/8 1/250 iso200, Kanaltausch und Tonwertkorrektur.

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1026
Re: Neuling mit D70
« Antwort #11 am: 06. November 2013 - 16:57:59 »
... Auch bei den Farben gefällt mir die D70 mit dem Dia besser, da kommt mehr durch.

Wieviel Farbe durchkommt, ist letztendlich vollkommen belanglos. Denn die digitalen Sensoren erfassen keine Farben - nur Helligkeitsstufen (Grauwerte). Farben entstehen immer erst im nachhinein durch "Übersetzung" mittels Software. Was da geht, siehe zum Beispiel hier und hier.
Gern wird auch die Erklärung herangezogen, das das unsichtbare infrarote Licht keine Farbe haben könne und deshalb Farb-IR-Fotos nur entstehen können, wenn noch ein Teil des sichtbaren Lichtes mit aufgezeichnet wird. Das ist nicht richtig, denn selbst der wesentlich langwelligeren Wärmestrahlung lassen sich willkürlich Farben zuordnen, wie hier beispielsweise gezeigt wird.

Bei dem Bild bist Du meiner Meinung nach zu drastisch vorgegangen - es gibt sowohl ausgefressene Lichter als auch zugelaufene Schatten ohne jede Zeichnung. Möglicherweise wäre es besser, wenn der Kontrast nicht global für das gesamte Bild erhöht, sondern lediglich auf die Mitteltonwerte beschränkt wird.
« Letzte Änderung: 06. November 2013 - 17:05:21 von zille »
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)

Offline winter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Neuling mit D70
« Antwort #12 am: 07. November 2013 - 12:02:09 »
Bei der Kamera mit dem Diafilm ist auch noch interessant, dass ich keinen Kanaltausch machen muss, das finde ich etwas seltsam.

Mit dem drastisch hast Du sicher Recht, ich habe mir deshalb dieses Bild noch einmal zur Brust genommen. :)
Diesmal nur Kanaltausch, Blau etwas erhöht und nur noch ein wenig mit den Mitteltönen gespielt.
Es gefällt mir so auch besser, jedoch für ein richtig schönes IR-Bild werde ich wohl noch auf den Frühling warten müssen.

Offline zille

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1026
Re: Neuling mit D70
« Antwort #13 am: 08. November 2013 - 01:40:58 »
Bei der Kamera mit dem Diafilm ist auch noch interessant, dass ich keinen Kanaltausch machen muss, das finde ich etwas seltsam.
Je nach Hersteller, Charge und Entwicklung sperrt ein solcher Film unterschiedliche Spektren. Durch die fehlende Vergleichsmöglichkeit zu Bildern anderer Kameras kann dadurch ein Problem enstehen. Aber wenn`s Dir gefällt...

... Es gefällt mir so auch besser ...
Na dann - prima. (Ich würde allerdings die Schatten noch öffnen/die Tiefen anheben.)

... für ein richtig schönes IR-Bild werde ich wohl noch auf den Frühling warten müssen.
Botanischer Garten?!?
»Das Vertrackte am Klarmachen des eigenen Standpunktes ist, daß man dadurch zu einem nicht zu verfehlenden Ziel wird.«
Benedictus d'Espinoza (1632 - 1677)

Offline winter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Neuling mit D70
« Antwort #14 am: 14. November 2013 - 19:08:05 »
"Na dann - prima. (Ich würde allerdings die Schatten noch öffnen/die Tiefen anheben."

das würde mehr kontrast/abstufung bringen, oder?

ja, ein botanischer garten wäre toll, aber halt nicht jetzt im herbst. :)
kann das frühjahr kaum erwarten, möchte auch mal einen schönen wood-effekt.