Autor Thema: Probleme mit Filter bei nicht modifizierter Kamera  (Gelesen 2511 mal)

Offline Shetanchan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
Probleme mit Filter bei nicht modifizierter Kamera
« am: 24. Juni 2016 - 14:06:10 »
Hallo,
Seit kurzem interessiere ich mich auch für die Infrarot Fotografie und habe daher einen günstigen 720nm Filter ausprobiert. Mein Problem ist, dass ich damit nur Falschfarben-Fotos und keine richtigen Infrarotaufnahmen machen kann (siehe Beispielbilder). Kurz zu meiner Vorgehensweise und Equipment:

Eos 700D, nicht modifiziert
Filter von Polaroid 720nm
Ich fotografiere in RAW
mache einen Weißabgleich auf grünes Gras
In Lightroom habe ich mir ein Kameraprofil für Infrarot angelegt
In Photoshop CS2 (ja ich weiß altes Ding ^^) mache ich dann einen Kanaltausch, was dabei herauskommt seht ihr unten

Meine Frage ist nun, kann ich mit einen günstigen, aber stärkeren Filter (760nm oder 830nm), bessere Aufnahmen erwarten?
Der Hoya 720nm Filter ist mir einfach zu teuer für 67mm. :/
Ich weiß dass bei günstigen Filtern immer das Problem besteht, dass die Transmissionskurve relativ flach ist und daher recht viel sichtbares Licht durchlässt und das es stärker zum Tragen kommt, wenn die Kamera selbst noch einen Infrarot-Sperrfilter eingebaut hat.

Was ich mir wünsche wären Ergebnisse, die mehr an richtige Infrarotaufnahmen heran kommen, also Wood Effekt und eventuell ein leicht blauer Himmel (aber eben nicht dieses sehr farbige was-auch-immer). Ist das machbar?

Offline infrabraun

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 389
Re: Probleme mit Filter bei nicht modifizierter Kamera
« Antwort #1 am: 25. Juni 2016 - 12:19:53 »
Bei Deiner Kamera wird wohl kaum noch IR durchgelassen, prüfe das mal mit der TV-Fernbedienung.
Mit Gruß von Bruno

Offline Shetanchan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Probleme mit Filter bei nicht modifizierter Kamera
« Antwort #2 am: 25. Juni 2016 - 12:23:54 »
Das habe ich schon geprüft bevor ich mir einen Filter gekauft habe. IR Licht von einer Fernbedienung war problemlos zu erkennen.

Offline infrabraun

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 389
Re: Probleme mit Filter bei nicht modifizierter Kamera
« Antwort #3 am: 26. Juni 2016 - 11:18:27 »
Auf welche Belichtungszeit kommst Du bei der Aufnahme ?
Mit Gruß von Bruno

Offline Shetanchan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Probleme mit Filter bei nicht modifizierter Kamera
« Antwort #4 am: 26. Juni 2016 - 12:09:38 »
Das Obere war 10 Sekunden, das Zweite 8 Sekunden bei Blende 8.
Das Zweite war an einem sehr sonnigen Tag.

Offline infrabraun

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 389
Re: Probleme mit Filter bei nicht modifizierter Kamera
« Antwort #5 am: 27. Juni 2016 - 11:52:14 »
Würdest Du die Originaldatei über www.datentransport.de einstellen ?
Mit Gruß von Bruno

Offline Shetanchan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Probleme mit Filter bei nicht modifizierter Kamera
« Antwort #6 am: 27. Juni 2016 - 12:43:18 »
Was meinst du denn wo das Problem liegt? Vielleicht hilft es ja mehr darüber zu sprechen?
Eine RAW Datei gebe ich nur sehr ungern raus, aber wenn du meinst das hilft, bitteschön:
http://daten-transport.de/?id=ZucamhbdG2GW

Offline infrabraun

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 389
Re: Probleme mit Filter bei nicht modifizierter Kamera
« Antwort #7 am: 28. Juni 2016 - 14:46:33 »
Kann die CR2-Datei im Raw-Konverter nicht öffnen, was sonst immer geht ?
Mit Gruß von Bruno

Offline Shetanchan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Probleme mit Filter bei nicht modifizierter Kamera
« Antwort #8 am: 28. Juni 2016 - 15:53:49 »
Aha. Ist mir noch nicht vorgekommen. Das ist die Datei direkt aus der Kamera. Ich kann sie problemlos öffnen. Was für ein Programm benutzt du?

Offline infrabraun

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 389
Re: Probleme mit Filter bei nicht modifizierter Kamera
« Antwort #9 am: 28. Juni 2016 - 18:22:19 »
Photoshop CS6-32Bit
Mit Gruß von Bruno

Offline Shetanchan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Probleme mit Filter bei nicht modifizierter Kamera
« Antwort #10 am: 28. Juni 2016 - 19:12:57 »
Ich wüsste jetzt nicht warum sich das nicht öffnet. Ich benutze LR6 und hatte noch keine Probleme. Wie gesagt: OOC. Vielleicht hilft dir das hier weiter: https://helpx.adobe.com/de/x-productkb/multi/troubleshoot-camera-raw-photoshop-photoshop.html
Die niedrigste Version von Camera Raw Zusatzmodul, die die 700D Dateien unterstützt, ist 7.4

Offline anthracite

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
Re: Probleme mit Filter bei nicht modifizierter Kamera
« Antwort #11 am: 16. Juli 2016 - 23:14:47 »
Vergiss den Billigfilter. Der führt nur zu Frust.

Ich hatte neulich einen Vergleich Qualitätsfilter gegen Billigfilter gepostet. Ich meine, der Billigfilter der Bekannten war sogar von Polaroid, bin mir aber nicht mehr ganz sicher. Mit dem Billigfilter war es völlig unmöglich, auch nur halbwegs brauchbare Ergebnisse zu erzielen.

Meine Frage ist nun, kann ich mit einen günstigen, aber stärkeren Filter (760nm oder 830nm), bessere Aufnahmen erwarten?
Der Hoya 720nm Filter ist mir einfach zu teuer für 67mm. :/
Ein "stärkerer" Billigfilter dürfte nichts bringen. Das Problem der Billigfilter ist ja, dass der Anteil sichtbaren Lichts, was noch durchgelassen wird, im Vergleich zum IR-Licht, welches den Kamera-internen Sperrfilter passiert, zu groß ist. Auch wenn ich es nicht ausprobiert habe, kann ich mir nicht vorstellen, dass ein stärkerer Filter, der insbesondere die Menge an IR-Licht deutlich beschneidet (genau das passiert durch die höhere Durchlass-Wellenlänge), bessere Ergebnisse bringt.

Also kauf dir einen guten IR-Filter (Hoya oder Heliopan) oder lass dir eine Kamera umbauen oder vergiss es. Billigfilter könnten an merklich älteren Kameras mit relativ schlechten eingebauten Sperrfiltern bessere Ergebnisse bringen (wobei Canon schon relativ früh starke IR-Sperrfilter hatte), aber in der Richtung würde ich nicht investieren. Die mMn einzige praktikable Möglichkeit zu sparen besteht in der Anschaffung eines Filters mit einem kleineren Durchmesser. Das habe ich gemacht, allerdings hatte ich ohnehin schon mehrere Festbrennweiten mit 52mm-Gewinde. Also versuchen, ob dein Objektiv einen Step-Down-Ring verkraftet oder ein Objektiv mit kleinerem Filterdurchmesser nehmen.

Offline Shetanchan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Probleme mit Filter bei nicht modifizierter Kamera
« Antwort #12 am: 17. Juli 2016 - 07:50:43 »
Danke anthracite für deine Einschätzung. Ich hatte zwar gehofft dass ein stärkerer Billigfilter auch weniger sichtbares Licht durchlässt, aber deine Schlussfolgerung klingt sehr logisch. Also heißt es jetzt sparen 😅 Leider habe ich keinen Weitwinkel, der mir am Crop gefällt (28 ist nicht meine Brennweite).