Autor Thema: Schneeweißchen und Infrarot  (Gelesen 807 mal)

Offline el_Pano

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
Schneeweißchen und Infrarot
« am: 16. Februar 2017 - 20:42:11 »
wie immer 550nm Pano mit dem 18-55 VR an der D3100 aufgenommen in der Ramsau


Offline el_Pano

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
Re: Schneeweißchen und Infrarot
« Antwort #1 am: 16. Februar 2017 - 20:47:03 »
hier noch das unbearbeitete Ausgangsmaterial.
Habs mir diesmal mit dem Framing sehr einfach gemacht  :P wieder ein Vorteil von Panos, man kann im Nachhinein zuschneiden wie man will und hat immernoch ein 24Mpx Foto

Offline saerdnA

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
Re: Schneeweißchen und Infrarot
« Antwort #2 am: 17. Februar 2017 - 21:53:40 »
Coole Sache  8)
Verstehe und sehe ich das richtig?
Das endgültige Foto ist ein Ausschnitt aus einem zusammengesetztem Panorama oder "nur" ein Panorama"zuschnitt" aus zusammengesetzen Normalbildern? Ich habe mich noch nie mit dem Thema Panorama befasst, habe jetzt aber deinen nick geschnallt...  :?

Gruß Andreas

Offline el_Pano

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
Re: Schneeweißchen und Infrarot
« Antwort #3 am: 17. Februar 2017 - 22:10:46 »
Haha nein mein Nick hat eigentlich garnichts damit zu tun  :D Hatte mal ne Sparbüchse von Panolin Rohöl, und weil ich in meiner Schulzeit Spanisch hatte  und einen Nick brauchte hab ich das erst Beste genommen was am Schreibtisch stand. El Panolo, wurde dann mit der Zeit auf verschiedenen Seiten zu el Pano, el Pan oder auch el grande Panolo ^^

Der Zuschnitt war eigentlich nicht so geplant, wollte schon die gesamte Szenerie einfangen, hab dann aber bei der Bearbeitung gemerkt dass mir keines der drei Panoramen die ich dort an verschiedenen Standpunkten aufgenommen hab, zugesagt hat.
Deswegen dann der extreme Zuschnitt. Hätte es auch einfacher haben können, aber mein üblicher Workflow hat mich hier auch nicht behindert.
Das Endresultat hat 24Mpx, was in Kombination mit der großen Entfernung zum Motiv bei der Bearbeitung grenzwertig wurde. Soll heißen ein großer Druck ist bei dem Bild nicht möglich, dafür rauscht es zu stark.


EDIT: also mit den Normalbilder hast du schon recht. Mein Workflow sieht ansich so aus:

Ich verwende das 18-55VR, das hat sich als sehr brauchbar herausgestellt. Früher hatte ich das 35mm DX, ist genausogut, hat aber einen entscheidenden Nachteil bei der Motivfindung.

Ich suche mir bei 18mm mein Motiv, kann mir sozusagen durch den Sucher ansehen wie das Bild aussehen wird.
Zoome dann auf 35mm oder 50mm, denn da ist das 18-55 in IR am schärfsten. Schalte auf Liveview und mache ein zwei Fotos um die Belichtung zu ermitteln und speichere die Belichtung dann mit der AE-L Taste. danach fokussiere ich im Liveview und schalte dann das Objektiv auf M. Jetzt sind sowohl Belichtung als auch Fokus festgestellt, heißt alle Fotos die folgen, haben die gleichen Werte.

Dann schalte ich Liveview aus und fotografiere durch den Sucher folgendes Muster, wobei F für eine Auslösung steht.

  F-->F-->F↓
↓F<--F<--F
  F-->F-->F

Anzahl der Bilder kann variieren, jenachdem wie groß das Pano werden soll.
Der Rest passiert am PC in Kolor Autopano GIGA.
« Letzte Änderung: 17. Februar 2017 - 22:25:05 von el_Pano »

Offline saerdnA

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
Re: Schneeweißchen und Infrarot
« Antwort #4 am: 18. Februar 2017 - 11:15:17 »
Ahaa, dann hatte ich das doch halbwegs richtig erkannt  8)
Mit Panorama habe ich einige Ideen für mein ständiges Sonderprojekt, ob als IR oder Normal, muss ich mal sehen. Die D3000 hat kein Panorama als eigenen Modus und auch keinen LV. Die 3100 hat zumindest LV, was ja manchmal äusserst hilfreich ist. Die muss ich aber noch umbauen.

Gruß Andreas

Offline el_Pano

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
Re: Schneeweißchen und Infrarot
« Antwort #5 am: 18. Februar 2017 - 15:26:53 »
Und hier das zweite aus der Serie, diesmal mit etwas anderer Herangehensweise bei der Ausarbeitung.
« Letzte Änderung: 18. Februar 2017 - 15:39:13 von el_Pano »