Autor Thema: Hallo ich bin neu hier...  (Gelesen 505 mal)

Offline cybercarnica

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Hallo ich bin neu hier...
« am: 01. Mai 2017 - 18:26:22 »
...und schnuppere gerade in den Infrarotbereich hinein. Mir stehen zwei Systemkameras Fuji X-E1 zur Verfügung und ich überlege eine der beiden zur IR-Kamera umbauen zu lassen.
Um erstmal ein Gefühl für´s Fotografieren im IR-Bereich zu bekommen, habe ich gestern ein paar Probeaufnahmen mit der noch nicht umgebauten Kamera gemacht. Dazu habe ich einen 760nm-Filter mit zwei Adapterringen an einem Samyang 12mm Weitwinkel-Objektiv angeschraubt.
Auf den so entstandenen Aufnahmen sind deutliche Hotspots erkennbar. Meine Frage ist nun, steigt die Hotspot-Anfälligkeit eines Objetives wenn Adapterringe verwendet werden und ist eine umgebaute Kamera weniger Hotspotanfällig, wenn ein Einbau-IR-Filter eingesetzt wird?

Liebe Grüße,
Geliqa
« Letzte Änderung: 04. Mai 2017 - 08:56:17 von cybercarnica »

Offline anthracite

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
Re: Hallo ich bin neu hier...
« Antwort #1 am: 04. Mai 2017 - 12:49:43 »
Durch den Umbau ändert sich nicht nennenswert etwas in Bezug auf Hotspot-Neigung. Ich habe hier eine Nikon D600 ohne Umbau und eine Fuji X-A1 mit Umbau, und so nach Gefühl tritt bei dem einen Objektiv der Hotspot bei der Fuji erst eine Blende weiter abgeblendet auf als an der Nikon, bei einem anderen Objektiv aber schon eine Blende weiter offen. Ob diese Unterschiede jetzt am Umbau liegen oder an der Kamera, weiß ich nicht, ist aber auch egal. Jedenfalls solltest du dir durch den Umbau keine Verbesserung erhoffen, was dein Samyang betrifft.

Adapterringe (ich nehme an, du meinst Adapter für das Kamerabajonett, um Fremdobjektive nutzen zu können) ändern meiner Erfahrung nach ebenfalls nichts an der Hotspot-Neigung. Allerdings führen manche Adapterringe zu einer deutlich mehr Flares.

Ist natürlich blöde, dass es ausgerechnet das UWW trifft. Bei anderen Brennweiten hätte ich dir gesagt, besorg dir eine alte Festbrennweite, die sind preiswert, oftmals frei von Hotspots und qualitativ bei IR ebenso gut wie neue Objektive. Aber bei 12mm ist das aussichtslos.

Möglicherweise geht das Zeiss Touit 12/2,8. Google hat mir zumindest zwei Positivberichte ausgespuckt. Aber ohne Garantie, ich hatte das Touit nie in der Hand.

Ich habe eine umgebaute Fuji X-A1. Für Weitwinkel nehme ich das Nikkor 18/3,5 AIS, für noch extremere Fälle das Tokina 10-17/3,5-4,5 Fisheye. Beide Objektive habe ich sonst für Nikon, welches mein Hauptsystem ist, und da sind sie halt auch für die X-A1 schnell greifbar. Extra für die IR-Fuji hätte ich sie nicht angeschafft.
« Letzte Änderung: 04. Mai 2017 - 12:53:47 von anthracite »

Offline cybercarnica

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Hallo ich bin neu hier...
« Antwort #2 am: 09. Mai 2017 - 21:46:35 »
Hallo und besten Dank für die ausführlichen Erläuterungen, das hilft mir auf jeden Fall weiter. Zwischenzeitlich habe ich mal meine alten analogen Nikon-Objektive hervorgeholt und ein Nikkor 50/1:8 getestet. Bei komplett geschlossener Blende lässt sich kaum ein Hotspot erkennen, aber schon Blende 8 ist es nicht mehr verwendbar. Desweiteren habe auf die Schnelle (habe nicht die passende Filtergröße) ein Sigma 18-35/3.5-4.5 getestet, es scheint brauchbarer zu sein. Ein Test mit einem Sigma 24-50/1.4-5.6 UC steht noch aus.

Mit Adapterringe meinte ich die Filterringe zum Reduzieren des Filtergewindes beim IR-Filter... .
Hier: https://decatec.de/objektive-und-kameras-fuer-die-infrarot-fotografie/#fuji# hatte ich gelesen, dass das Fuji XF 35mm f/1.4 R keine Hotspots verursacht. Da ich bei meinen ersten Versuchen aber welche hatte, habe ich vermutet, dass es an den Filterringen liegt.

Auf dieser Site http://fujixsystem.blogspot.de/p/fuji-infrared-lens-tests.html kann man sich sogar Aufnahmen vom Fuji XF 35mm ansehen. Im Gegensatz zu meinen Bildern sind die Ergebnisse dort sehr gut und ohne Hotspots. Woran liegt das?
« Letzte Änderung: 09. Mai 2017 - 22:31:31 von cybercarnica »